Das diesjährige Jahrethema lautet: "Umwelt - wir schaffen ein Klima für den Wandel"
Evangelische Schule Köpenick engagiert sich für den Klimaschutz

Die "Fridays for Future" haben nicht nur die gesellschaftlichen Diskussionen in Deutschland und Europa maßgeblich bestimmt, auch die Evangelische Schule Köpenick ist im letzten Schuljahr mit dieser Bewegung immer wieder in Berührung gekommen. Deshalb gab es schon länger den Wunsch – besonders auch von Seiten der Schülerinnen und Schüler – zum Thema Umwelt im neuen Schuljahr zu arbeiten. Zusammen mit der Organisation KATE e.V. entstand so ein Jahresmotto: "Umwelt – Wir schaffen ein Klima für den Wandel!" Als eine der ersten Schulen in Berlin ist die Evangelische Schule Köpenick nun Modellschule für Globales Lernen. Am vorletzten Ferientag setzten sich deshalb die Lehrkräfte und auch Schülervertreter zusammen und diskutierten unter fachkundiger Anleitung einiger Vertreter verschiedener Organisationen (KATE e.V., BUNDjugend, Zentrum für Demokratie, German Toilet Organization (GTO), Städtepartnerschaft Kreuzberg, WEED), was dieses Jahresmotto für den Unterricht und das Zusammenleben am Köpenicker Gymnasium in Zukunft konkret bedeuten könnte.
Treptow-Köpenicks Bezirksstadträtin Cornelia Flader, die an der Auftaktveranstaltung zum Jahresthema teilnahm, lobte in ihrem Grußwort das vielfältige Engagement der Lehrkräfte und wünschte für das beginnende Schuljahr alles Gute.
In verschiedenen Workshops entstanden zahlreiche Visionen, wie im Laufe der bevorstehenden Monate zum Jahresthema an der Schule gearbeitet werden könnte. Zum Beispiel wurde darüber diskutiert, ob die Aufstellung von Trinkwasserspendern für befüllbare Flaschen ein Beitrag zur Plastikvermeidung sein könnte. Andere Gruppen berieten unter anderem die Entwicklung einer App, um sich im Bezirk mit anderen Gruppen zu vernetzen (z.B. für einen nachhaltigen Kleidertausch).

Autor:

Kerstin Schwitters aus Treptow-Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.