Personalmangel im Bezirksamt
Bürgermeister Oliver Igel kann nicht alle offenen Stellen besetzen

Bürgermeister Oliver Igel hatte Ende 2018 genau 233 offene Stellen.
  • Bürgermeister Oliver Igel hatte Ende 2018 genau 233 offene Stellen.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Glaubt man dem Finanzsenator, dann steht der Bezirk Treptow-Köpenick gut da. Der Jahresüberschuss im Bezirkshaushalt 2018 betrug 13,4 Millionen Euro.

Ein Teil davon ist vermutlich der Tatsache geschuldet, dass von regulär eingeplanten 1769 Stellen im Bezirksamt am Ende vorigen Jahres 233 Stellen nicht besetzt waren. Das entspricht 13,2 Prozent. Damit ist Treptow-Köpenick trauriger Spitzenreiter unter den Berliner Bezirken. Die wenigsten unbesetzten Stellen haben Pankow und Reinickendorf mit jeweils 5,1 Prozent und der Nachbarbezirk Neukölln mit 6,5 Prozent.

Ein Grund für die vielen offenen Stellen liegt in der Vergangenheit. Vor rund fünf Jahren hatte die Senatsverwaltung für Finanzen dem Bezirk verordnet, bis 2020 rund 250 Stellen abzubauen. „Noch im vergangenen Jahr durften wir Mitarbeiter, die in den Ruhestand gingen, nicht durch Neueinstellungen besetzen. Betroffen war dadurch zum Beispiel unser Gesundheitsbereich“, erklärt Bürgermeister Oliver Igel (SPD).

Inzwischen sind im Bezirk die Einwohnerzahlen von 249 000 im Jahr 2014 auf 269 000 (2018) gestiegen. Die geforderte Personaleinsparung ist Geschichte. „Jetzt ist es aber kompliziert, bestimmte Stellen zu besetzen. Das betrifft zum Beispiel Ärzte im Gesundheitsamt oder Ingenieure im Baubereich. Wir haben unter anderem über zwei Jahre gebraucht, um wieder einen stellvertretenden Amtsarzt einstellen zu können“, berichtet Bürgermeister Oliver Igel. Auch die Leitung des Sozialamts blieb mehrere Monate unbesetzt, nachdem der Nachfolger des langjährigen Leiters noch innerhalb der Probezeit wieder ausgeschieden war.

Laut Igel gibt es im Personalamt ein Team, dass sich speziell um die Besetzung offener Stellen bemüht und dafür im Internet und mit Stellenanzeigen um geeignete Personen wirbt. „Wir stehen aber im Wettbewerb mit der freien Wirtschaft, Ingenieure werden von renommierten Bauunternehmen einfach besser bezahlt“, stellt Oliver Igel fest.

Geht man auf das Stellenportal des Landes Berlin (www.berlin.de/karriereportal/stellen/), dann wird man auch beim Bezirk Treptow-Köpenick schnell fündig. Gesucht werden unter anderem ein Mitarbeiter Submission für das Facility Management, einen Sozialarbeiter für das Kinderschutzteam und einen Sachbearbeiter für das Baumanagement im Fachbereich Schule.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen