Dringend Wahlhelfer gesucht
Unterstützung der Europawahl am 26. Mai reicht noch nicht

Am 26. Mai wird das neue Europaparlament gewählt. Für die Abstimmung im Bezirk Treptow-Köpenick werden dringend noch Wahlvorstände und Wahlhelfer gesucht.

Vor allem für die 46 Briefwahllokale fehlen noch rund 100 Vorstände und Wahlhelfer, damit die Stimmen von erwarteten rund 50 000 Briefwählern ausgewertet werden können. Für die Europawahl sind in Treptow-Köpenick rund 213 000 Wahlberechtigte registriert, darunter 7851 EU-Bürger. Allerdings sind da noch britische Bürger dabei, die bei dieser Wahl nicht mehr mit abstimmen dürfen.

Wer im Vorstand eines Wahllokals arbeiten möchte, muss mindestens 18 Jahre alt und bei EU-Wahlen selbst stimmberechtigt sein. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, Anfang Mai werden alle Vorstände und Wahlhelfer durch das Bezirkswahlamt geschult.

Aus Deutschland werden 96 Abgeordnete in das Europaparlament in Straßburg einziehen. Bei der letzten Europawahl im Mai 2014 wurden elf Berliner Abgeordnete ins Straßburger Parlament gewählt. Wer die Europawahl als Vorstand oder Wahlhelfer unterstützen möchte, wendet sich möglichst schnell an das Bezirkswahlamt: bezirkswahlamt@ba-tk.berlin.de oder ¿902 97 23 97. Für die Arbeit im Briefwahllokal gibt es ein Erfrischungsgeld von 35 Euro. Wer als Wahlhelfer beschäftigt ist, sollte auf jeden Fall selbst die Möglichkeit der Briefwahl nutzen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen