Anzeige

Treptow-Köpenick - Sonstiges

Beiträge zur Rubrik Sonstiges

Sonstiges

JGA in Berlin
Wie wird der Junggesellenabschied zum echten Highlight?

Während die einen tagsüber mit den Kumpels eine Bootstour machen oder Lasertag spielen gehen, bevorzugen es die anderen bis spät in die Nacht hinein den Junggesellenabschied feuchtfröhlich in einer Bar zu feiern. Jeder hat nun mal andere Erwartungen an diesen einmaligen Tag. Besonders in Berlin und Umgebung sind natürlich die Möglichkeiten, einen perfekten Junggesellenabschied nach den individuellen Wünschen der Braut oder des Bräutigams zu feiern, sehr vielfältig. Alle wichtigen Informationen...

  • Adlershof
  • 10.08.18
  • 22× gelesen
Sonstiges
Gedenkstätte für die jüngsten Maueropfer Jörg Hartmann und Lothar Schleusener an der Kiefholzstraße.
4 Bilder

Berliner Bezirk im Schatten der Mauer 

Der frühere Bezirk Treptow stand auch immer im Schatten der deutschen Geschichte. Am 13. August 1961 wurden die Treptower von ihren Nachbarn in Neukölln und Kreuzberg getrennt. Bis dahin war es Alltag, vom heutigen Kunger-Kiez mal ein paar Schritte zum Einkaufen an die Harzer Straße zu gehen, um ein Paket richtigen Kaffee oder ein paar Orangen und Bananen für die Kinder zu besorgen. Abends und am Wochenende gingen Treptower an die Sonnenallee ins Kino, um mal einen Film ohne SED-Propaganda zu...

  • Alt-Treptow
  • 02.05.18
  • 61× gelesen
Sonstiges
Bürgermeister Ralf Steinbrück im Rathaus.
7 Bilder

Schöneiche setzt auf behutsames Wachstum

Die Gemeinde Schöneiche grenzt direkt an Friedrichshagen und Rahnsdorf. Wobei Gemeinde fast eine Untertreibung ist. Mit 12 750 Einwohnern ist der Ort größer als viele brandenburgischen Kleinstädte. Im Wendejahr 1990 gab es 8200 Einwohner. „Wir sind nicht so stark gewachsen wie beispielsweise Schönefeld. Wir wachsen langsamer, und die Infrastruktur wie Schulen und Kitas wächst mit“, erklärt Bürgermeister Ralf Steinbrück. Der Sozialdemokrat, von Hause aus Stadt- und Regionalplaner, sitzt seit...

  • Köpenick
  • 25.04.18
  • 150× gelesen
Anzeige
Sonstiges
Jürgen Grenz hat mit der Stiftung GuteTat.de eine erfolgreiche Vermittlungsbörse für ehrenamtliche Tätigkeiten ins Leben gerufen. Auch sie ist in der Stiftungswoche mit dabei.
2 Bilder

Die 9. Berliner Stiftungswoche informiert über ehrenamtliches Engagement

Der April ist eine Zeit für Engel. Denn vom 17. bis 27. April zeigt die 9. Berliner Stiftungswoche zahlreiche Beispiele dafür, was diese Gesellschaft trotz aller Widersprüche zusammenhält: freiwilliges Engagement und gelebte Solidarität. Unter der Schirmherrschaft von Daniela Schadt, Journalistin und Lebenspartnerin des ehemaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck, stellen mehr als 100 Stiftungen sich und ihre aktuellen Projekte vor. Eine davon ist die Stiftung GuteTat.de, die den Mythos Engel...

  • Mitte
  • 04.04.18
  • 193× gelesen
Sonstiges
Natalie Krieger und Lothar Schürholz leiten das Berliner "nestwärme"-Team.
3 Bilder

Der Verein "nestwärme" entlastet Familien mit behinderten Kindern

„Die Idee ist ganz einfach – ihre praktische Umsetzung will allerdings erst einmal organisiert sein“, sagt Natalie Krieger. Die 40-Jährige leitet gemeinsam mit Lothar Schürholz das Berliner Team des Vereins "nestwärme" Deutschland. Der Verein wurde 1999 in Trier gegründet und kümmert sich um die Entlastung von Familien mit chronisch kranken oder behinderten Kindern. Er ist deutschlandweit in acht Städten und Regionen, dazu in Österreich und den deutschsprachigen Regionen Luxemburgs und der...

  • Kreuzberg
  • 07.03.18
  • 329× gelesen
Sonstiges
Professor Dr. Matthias Schmidt leitet das Projekt „Refugees welcome“ an der Beuth-Hochschule.
2 Bilder

"Refugees welcome": Die Beuth-Hochschule für Technik begleitet junge Flüchtlinge ins Studium

„Wir schaffen das“ – mit diesen Worten warb Angela Merkel im August 2015 mitten in der Flüchtlingskrise für die Idee einer Willkommenskultur in Deutschland. „Du schaffst das“ ist das entsprechende Motto des Projekts „Refugees welcome“ der Beuth-Hochschule für Technik – eine gesellschaftliche Aufmunterung, die sich konkret an Flüchtlinge richtet, die hier ein Studium aufnehmen wollen. Damit setzt die Hochschule, an der rund 40 Prozent der Studierenden einen Migrationshintergrund besitzen,...

  • Wedding
  • 28.02.18
  • 688× gelesen
Anzeige
Sonstiges
Newroz Yildiz und Bettina Winkelmann arbeiten gemeinsam für ihren Kiez rund um den Letteplatz.
3 Bilder

Etwas tun statt nur zu meckern: Anwohner gestalten in Quartiersräten ihr Umfeld

„Für mich war es ein bisschen wie die Rückkehr zu den eigenen Wurzeln“, sagt Bettina Winkelmann schmunzelnd. Die „Urberlinerin“ lebt seit sechs Jahren im Lettekiez und engagiert sich seit einigen Monaten im dortigen Quartiersrat. „Aufgewachsen bin ich in der Reinickendorfer Sommerstraße“, erzählt sie. Dann habe sie 45 Jahre in Augsburg verbracht, dort eine Familie gegründet und als Reisebegleiterin gearbeitet. „ Durch meinen Beruf habe ich den Kontakt zu Berlin nie verloren – und nach meiner...

  • Borsigwalde
  • 07.02.18
  • 102× gelesen
Sonstiges
Die Datteltäter: Farah Bouamar, Marcel Sonneck, Hibat Khelifi, Fiete Aleksander, Younes Al Amayra.

Mit Satire gegen Vorurteile: Die Datteltäter veröffentlichen ihre Videos auf Youtube

Weddinger Altbau, erster Stock. Der Name auf dem Klingelschild verrät wenig: Datteltäter e.V. Dahinter aber verbirgt sich eine Wohnung, in der das kreative Chaos zu Hause ist. Ein Hochbett, Umzugskisten, ein Schreibtisch mit Monitor. Younes Al Amayra, einer von insgesamt sieben Datteltätern wirkt unruhig. Wie an jedem Freitag wird gleich das neue allwöchentliche Youtube-Video der Satire-Truppe online gestellt: „Es ist immer wieder spannend zu sehen, wie sich die Resonanz entwickelt.“ Sie...

  • Prenzlauer Berg
  • 24.01.18
  • 588× gelesen
Sonstiges
Lona Rietschel 2014 mit einem Buch über ihr Lebenswerk.

Die Mutter der Abrafaxe ist tot: Lona Rietschel starb mit 84 Jahren

Die Grafikerin Lona Rietschel ist gestorben. Sie wurde 84 Jahre alt. Rietschel verbrachte ihre Kindheit im brandenburgischen Reppen (heute Rzepin, Polen). Nach dem Krieg wurde sie Modegrafikerin, wechselte dann in eine Klasse für Trickfilmzeichner. Im Mai 1960 fing sie beim Mosaik an und zeichnete für Hannes Hegen (Johannes Hegenbart) die legendären Comicfiguren Dig, Dag und Digedag. Als Hegen 1975 im Streit die Zusammenarbeit mit dem Verlag Junge Welt einstellte und die Rechte an den...

  • Plänterwald
  • 19.12.17
  • 120× gelesen
Sonstiges

Bismarck-Münze ab April erhältlich

Berlin. Die derzeit in der Staatlichen Münze Berlin geprägte Zehn-Mark-Münze zur Erinnerung an den Reichskanzler Otto von Bismarck ist ab 1. April 2015, dem 200. Geburtstag des Politikers, erhältlich. Die Version in Silber und in Neusilber wird in Banken und in Sparkassen angeboten, liegt aber auch im Berliner Münzhandel bereit. Die Verkaufsstelle für Sammlermünzen der Bundesrepublik Deutschland im Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen (BADV), DGZ-Ring 12, 13086 Berlin,...

  • Mitte
  • 15.01.15
  • 265× gelesen
Sonstiges

Treptow-Köpenick erhält drei Trinkbrunnen

Berlin. Beim Online-Wettbewerb "Wunschbrunnen" der Berliner Wasserbetriebe (BWB) hat der Südosten Berlins die Nase vorn. Drei der fünf möglichen Anlagen erhält der Bezirk Treptow-Köpenick.Die Wasserbetriebe hatten 20 mögliche Standorte ins Internet gestellt. Die fünf mit den meisten Klicks beim Onlinevoting werden gebaut. Die meisten Stimmen erhielt der vorgeschlagene Standort vor dem Schloss Charlottenburg. Auf ihn entfielen 12 721 Stimmen. Besonders aktiv waren die Bürger im Südosten. Gleich...

  • Mitte
  • 15.01.15
  • 313× gelesen
Sonstiges

Kartenzahlung auch im Taxi

Berlin. Taxikunden können künftig den Fahrpreis in allen Berliner Taxen auch bargeldlos entrichten. Dies hat der rot-schwarze Senat beschlossen. Bisher ist dies eine freiwillige Leistung der Taxifahrer. Künftig müssen sie auf Wunsch des Fahrgastes Kredit- oder EC-Karte akzeptieren. Um dadurch entstehende Kosten auszugleichen, können sie einen Zuschlag von 1,50 Euro verlangen. Die Regelung tritt vermutlich Anfang Mai in Kraft. Christian Sell / csell

  • Mitte
  • 15.01.15
  • 234× gelesen
Sonstiges

Berufsschule jetzt kostenlos

Berlin. Der Berliner Senat hat auf seiner Klausurtagung Anfang Januar die Abschaffung des Schulgeldes für Pflegeberufe beschlossen. Bisher zahlen Auszubildende rund 150 Euro monatlich für die Berufsschule. Gesundheit-und Sozialsenator Mario Czaja (CDU) begrüßt die Entscheidung als wichtigen Schritt zur Stärkung der Pflege. In der Hauptstadt leben aktuell 112.500 pflegebedürftige Menschen, im Jahr 2030 werden es rund 170.000 sein. Berlin brauche mehr Fachkräfte in der Pflege, erklärte...

  • Mitte
  • 15.01.15
  • 276× gelesen
Sonstiges

Unfall beim Spurwechsel

Johannisthal. Bei einem Verkehrsunfall auf der Stadtautobahn wurde eine Autofahrerin am 13. Januar verletzt. Bisherigen Ermittlungen zufolge war ein 30-jähriger Fahrer eines Renault von Treptow aus kommend Richtung Innenstadt unterwegs. Gegen 16.25 Uhr wechselte der Mann kurz vor der Anschlussstelle Stubenrauchstraße mit seinem Fahrzeug von der linken in die mittlere Fahrspur. Hierbei touchierte er den Fiat einer 28-Jährigen, die zu diesem Zeitpunkt von der rechten in die mittlere Fahrspur...

  • Johannisthal
  • 14.01.15
  • 6× gelesen
Sonstiges

Bürgerfragen an Bezirkspolitiker

Plänterwald. Für die nächste Sitzung der Bezirksverordneten am 29. Januar können noch Bürgerfragen eingereicht werden. Sie müssen einen Bezug zum Bezirk Treptow-Köpenick haben und werden in der Sitzung von den Stadträten oder dem Bürgermeister beantwortet. Alle Fragen müssen bis 26. Januar 10 Uhr schriftlich im Büro der BVV im Rathaus Treptow, Neue Krugallee 4, eingegangen sein. Informationen dazu unter 902 97 41 86. Ralf Drescher / RD

  • Plänterwald
  • 14.01.15
  • 6× gelesen
Sonstiges

Ihr Blut wird gebraucht

Alt-Treptow. Nach längerer Pause durch Weihnachten und den Jahreswechsel besteht jetzt wieder die Möglichkeit, Blut zu spenden. Ein DRK-Team ist am 26. Januar von 16 bis 19 Uhr in der Bouché-Schule, Bouchéstraße 5-10, präsent. Einen weiteren Termin gibt es am 28. Januar von 15.30 bis 19.30 Uhr in der Schule am Pegasuseck, Pegasuseck 5 in Altglienicke. Spender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein, bitte Ausweis mitbringen. Weitere Termine erfährt man unter www.blutspende-nordost.de...

  • Alt-Treptow
  • 14.01.15
  • 8× gelesen
Sonstiges

Ihr Blut wird gebraucht

Köpenick. Nach längerer Pause durch Weihnachten und den Jahreswechsel besteht jetzt wieder die Möglichkeit, Blut zu spenden. Ein DRK-Team ist am 26. Januar von 15.30 bis 19 Uhr im Klub Zum Horn, Hoernlestraße 51, präsent. Spender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein, bitte Ausweis mitbringen. Weitere Termine erfährt man unter www.blutspende-nordost.de oder 0800/119 49 11. Ralf Drescher / RD

  • Köpenick
  • 14.01.15
  • 14× gelesen
Sonstiges

Bürgermeister im Gespräch

Niederschöneweide. Die nächste Sprechstunde von Bürgermeister Oliver Igel (SPD) findet am 22. Januar im Bürgeramt II, Michael-Brückner-Straße 1 gegenüber Bahnhof Schöneweide, statt. Von 15 bis 17 Uhr kann man dort seine Anliegen vorbringen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ralf Drescher / RD

  • Niederschöneweide
  • 14.01.15
  • 5× gelesen
Sonstiges

Ein Atlas zum Engagement

Berlin. Der Generali Engagementatlas 2015 liefert erstmals empirische Daten zu Anzahl, Profil, Ausstattung und Wirkung von Engagement unterstützenden Einrichtungen in Deutschland. Bundesweit gibt es rund 3400 derartige Einrichtungen in großer Vielfalt und regional unterschiedlich verteilt. Die Mehrheit klagt über finanzielle und personelle Engpässe. Weder arbeiten die Einrichtungen in ausreichendem Maße zusammen, noch finden in befriedigender Weise Kooperationen mit Verwaltung und Unternehmen...

  • Mitte
  • 13.01.15
  • 140× gelesen
Sonstiges

Im Alter richtig aufdrehen

Berlin. Wer ehrenamtlich in einem Verein oder Verband mitarbeitet, weitet sein Engagement laut einer Studie des Europäischen Instituts für Sozioökonomie nach dem 40. Geburtstag deutlich aus. Der ursprüngliche Verein profitiert von dem zusätzlichen Einsatz allerdings kaum, da sich viele ältere Freiwillige neue Betätigungsfelder suchen, teilt VoluNation, das Expertenportal für weltweite Freiwilligenarbeit, mit. Vereine und Verbände sollten sich daher stärker um die Bindung älterer Mitglieder...

  • Mitte
  • 13.01.15
  • 169× gelesen
Sonstiges

Faszinierendes zum Licht

Alt-Treptow. "Licht ist Faszination, Faszination ist Raum, Raum ist Licht, Kunst ist Licht, Licht ist Leben" lautet das Motto des Lichtkünstlers Eckhard Roth. Mit Stahl, Plexiglas, Aluminium und Holz schafft er Lichträume und Skulpturen in der Metamorphose von Natur und Technik (Licht). Jetzt stellt der renommierte Künstler in der Nachbarschaftsgalerie der KungerKiezInitiative, Karl-Kunger-Straße 15, unter dem Titel "Licht im Fluss" bis zum 25. Januar Objekte und Installationen aus. Geöffnet...

  • Alt-Treptow
  • 09.01.15
  • 6× gelesen
Sonstiges

Winterfahrt mit der Parkbahn

Oberschöneweide. Am 7. und 8. Februar unterbricht die Parkeisenbahn in der Wuhlheide ihren Winterschlaf und lädt zu gemu¨tlichen Rundfahrten durch das (hoffentlich) winterliche Gelände ein. Der Zug fährt mit beheizten Wagen jeweils von 11 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr etwa alle 30 Minuten. Der Preis fu¨r eine Rundfahrt beträgt fu¨r Kinder zwei Euro, Erwachsene zahlen 3,50 Euro. Am Hauptbahnhof der Parkeisenbahn wird zudem ein winterlicher Imbiss angeboten, unter anderem mit Glu¨hwein fu¨r die...

  • Oberschöneweide
  • 09.01.15
  • 12× gelesen
Sonstiges

Winterferienprogramm beim TJP

Treptow-Köpenick. Der Technische Jugendbildungsverein in Praxis (TJP) macht in den Winterferien einige Angebote.In den Lern- und Erfinderwerkstätten, Stillerzeile 100, können Schulklassen und Hortgruppen vormittags nach Anmeldung sowie Einzelbesucher ab sechs Jahre montags bis freitags von 13 bis 17 Uhr Vogelhäuschen bauen. Das kostet materialabhängig ein bis sechs Euro, 654 84 95 90. Die Werkstätten in der Keplerstraße 10 bieten den Bau eines "Dinoramas" aus Holz an. Dabei kann man aus...

  • Köpenick
  • 09.01.15
  • 71× gelesen
Sonstiges

Fahrraddiebe ertappt

Alt-Treptow. Als zu blöd zum Fahrrad klauen haben sich zwei junge Männer erwiesen. Der 17- und der 20-Jährige waren am 8. Januar gegen 1.45 Uhr in der Beermannstraße von einem Anwohner beobachtet worden, als sie sich an einem Fahrradständer zu schaffen machten. Nach kurzer Flucht wurden sie von alarmierten Polizisten noch in der Nähe geschnappt. Nach erkennungsdienstlicher Behandlung wurden die Diebe entlassen, das geklaute Herrenrad wurde sichergestellt. Ralf Drescher / RD

  • Alt-Treptow
  • 09.01.15
  • 6× gelesen