Ein Stern fällt vom Himmel
Junge Tänzer von No Limit zeigen ihr diesjähriges Weihnachtsmusical

Diese Kinder helfen beim Gestalten der Waldkulissen für das Weihnachtsmusical.
4Bilder
  • Diese Kinder helfen beim Gestalten der Waldkulissen für das Weihnachtsmusical.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

„Vom Weihnachtsmut und anderen wichtigen Dingen“ lautet der Titel des diesjährigen Weihnachtsmusicals der Tanzwerkstatt No Limit.

Vorbereitet wird es derzeit in der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung in der Buschallee 87. Und dort wird es in diesem Jahr auch aufgeführt. Der eigentliche Probesaal ist inzwischen mit Sitzbänken so ausgestattet, sodass er bis zu 150 Zuschauer fasst. So kann das 27. Weihnachtsmusical von No Limit im eigenen Saal gezeigt werden. Denn Aufführungsorte sind inzwischen rar geworden. Früher standen die Kinder im Kulturhaus Peter Edel oder im Klub in der Langhansstraße 23 auf der Bühne. Doch diese Häuser stehen nicht mehr zur Verfügung.

Der Besuch des Musicals ist für Kitagruppen, Schulklassen und Familien inzwischen schon so etwas wie ein Ritual in der Vorweihnachtszeit. Geschrieben werden die Stücke stets von Cirsten Behm und ihrem Mann, dem Musiker Michael Behm. Die Ideen für die Handlung geistern immer schon eine ganze Weile in Cirsten Behms Kopf herum. Im Sommer, wenn Schulferien sind, wird dann alles aufgeschrieben, choreographiert und komponiert. Zum Schuljahresbeginn geht es dann mit ersten Proben los.

Außerdem werden in der Kreativwerkstatt des Hauses die Kostüme geschneidert, besonders in den Herbstferien. Für das Team der Tanzwerkstatt ist das alles immer eine große Herausforderung. Weil es insgesamt 24 Vorstellungen an zwölf Tagen gibt, wird das Musical mit vier Besetzungen einstudiert. Etwa 200 Kinder wirken auch in diesem Jahr mit.

Aufgeführt wird das Weihnachtsmusical täglich vom 28. November bis zum 9. Dezember. Wochentags um 9 und 11 Uhr sind Kitas und Schulklassen zu Gast (Eintritt: fünf Euro). Familien sind am 1. und 2. Dezember sowie am 8. und 9. Dezember um 14 und 16.30 Uhr willkommen (Eintritt: acht, ermäßigt fünf Euro).

Auch für dieses Jahr hat sich das Autoren-Duo eine unglaubliche Weihnachtsgeschichte einfallen lassen: Die Weihnachtszwerge bekommen anfangs einen gehörigen Schreck, denn der Weihnachtsstern poltert auf die Erde. Er landet genau in ihrem Vorweihnachtsgarten. Auch ein Stern kann sehr neugierig sein. So neugierig, dass er die Himmelsbahn verlassen hat, um endlich zu erfahren, was es mit dem alljährlichen Weihnachtstrubel auf der Erde eigentlich auf sich hat.

Reservierungen unter Tel. 923 03 91, per E-Mail tanzwerkstatt@gmx.de und auf www.tanzwerkstatt-nolimit.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen