Altenpflege im 18. Jahrhundert?

Wo: Charlotte-Treff, Charlotte-Treff, Mutziger Straße 1, Berlin auf Karte anzeigen

Weißensee. "Alter und ,Demenz‘ im 18. Jahrhundert" ist der Titel eines Vortrags am 4. Mai um 17.30 Uhr im Charlotte-Treff. Aderlässe, Hexenjagd, Scharlatane: Wie wurden demenzkranke alte Menschen im 18. Jahrhundert von Ärzten, Angehörigen und Behörden behandelt? In seinem Vortrag möchte der Medizinhistoriker Dr. Stefan Wesselmann dieser Frage nachgehen. Der Weißenseer Gerontologe beschäftigt sich unter anderem mit dem Arzt Johann August Unzer. Dieser zählte in seiner Zeit zu den bedeutendsten Medizinern. Der Eintritt kostet zwei Euro. Anmeldung unter 92 40 72 90.

Bernd Wähner / BW

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen