Schulen kennenlernen
Kreative Aktion für Lehrkräfte und andere Pädagogen

Schulstadtrat Martin Schaefer, Martina Roth, Referatsleiterin der Lichtenberger Außenstelle der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Der Schulleiter der Philipp-Reis-Oberschule Roland Härtel und Bürgermeister Michael Grunst laden zum kennenLERN-Tag in Lichtenberg ein.
2Bilder
  • Schulstadtrat Martin Schaefer, Martina Roth, Referatsleiterin der Lichtenberger Außenstelle der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Der Schulleiter der Philipp-Reis-Oberschule Roland Härtel und Bürgermeister Michael Grunst laden zum kennenLERN-Tag in Lichtenberg ein.
  • Foto: Bezirksamt Lichtenberg
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Im Bezirk ist die Schulbauoffensive in vollem Gange. Um Pädagogen für eine Tätigkeit an Lichtenberger Schulen zu interessieren, initiiert das Bezirksamt mit der Außenstelle der Senatsschulverwaltung für den 27. Oktober einen Aktionstag „kennenLERNEN“.

In den vergangenen Jahren konnten dank der guten Zusammenarbeit mit dem Senat viele Schulen gebaut, bestehende Schulen erweitert oder ergänzt werden, berichtet Schulstadtrat Martin Schaefer (CDU). An weiteren Schulen wird gebaut beziehungsweise geplant. Weil Personal nicht wie Sand am Meer zu finden ist, entstand die Idee, einen Aktionstag zu imitieren. Pädagogen können am 27. Oktober Schulen und Berufsperspektiven kennenlernen. In drei geführten Bustouren steuern die Teilnehmenden neun Standorte an. Das Angebot richtet sich an alle, die ein Interesse an einer Tätigkeit als Lehrkraft, Erzieher oder einem anderen pädagogischen Beruf haben. Die Schulaufsicht wird an diesem Tag auch über den Einstellungsbedarf informieren.

Um 10 Uhr werden die Interessierten von Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) und Schulstadtrat Martin Schaefer (CDU) im Rathaus in der Möllendorffstraße 6 begrüßt. Um 10.30 Uhr starten drei Bustouren durch unterschiedliche Kieze. Dort haben die Teilnehmer Gelegenheit, die Schulgebäude, Schulleitungen sowie Schüler kennenzulernen. Bei einem gemeinsamen Mittagessen um 14 Uhr im Rathaus besteht die Gelegenheit zum Austausch. Danach starten erneut drei Touren. Die letzten Touren enden um 17.30 Uhr.

Derzeit arbeiten in Lichtenberg 2655 Lehrkräfte sowie weiteren 806 Dienstkräfte als pädagogisches Personal. Besonders hoch ist der Bedarf in naturwissenschaftlichen Fächern, in Musik und im Bereich der Grundschulen, insbesondere in der Schulanfangsphase. „Wir eröffnen seit mehreren Jahren in jedem neuen Schuljahr mindestens eine neue Schule“, berichtet Bürgermeister Grunst. „Diese Schulen, aber auch jene, die bereits seit vielen Jahren erfolgreich arbeiten, benötigen in jedem Jahr zahlreiche neue Dienstkräfte. Deshalb werben wir nun langfristig um engagierte Lehrkräfte..“

Zum Aktionstag sagt Schulstadtrat Schaefer: "Lichtenberg wächst weiter und deshalb benötigen wir fortlaufend engagierte Menschen, die Interesse an einem pädagogischen Beruf in einer unserer Schule haben. Um Lichtenberg in den Fokus von Absolventinnen und Absolventen aus den Lehramtsstudiengängen zu rücken, aber auch um Menschen anzusprechen, die über den Quereinstieg in einen pädagogischen Beruf gelangen möchten, veranstalten wir diesen Aktionstag.“

Interessierte melden sich unter kennenlernen@lichtenberg.berlin.de an. Mehr Informationen auf der Karriere-Seite des Bezirksamtes: www.berlin.de/ba-lichtenberg/kennenlernen.

Schulstadtrat Martin Schaefer, Martina Roth, Referatsleiterin der Lichtenberger Außenstelle der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Der Schulleiter der Philipp-Reis-Oberschule Roland Härtel und Bürgermeister Michael Grunst laden zum kennenLERN-Tag in Lichtenberg ein.
Laden zum kennenLERN-Tag ein: Der Leiter der Philipp-Reis-Oberschule, Roland Härtel, Martina Roth, Referatsleiterin der Außenstelle der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Bürgermeister Michael Grunst und Schulstadtrat Martin Schaefer (von links).
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 156× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 114× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen