Verwaltungsaufwand gestiege
Mehr Lehrer im wachsenden Bezirk nötig

Stefanie Remlinger freut sich, dass es inzwischen mehr Lehramtsstudienplätze gibt.
2Bilder
  • Stefanie Remlinger freut sich, dass es inzwischen mehr Lehramtsstudienplätze gibt.
  • Foto: Büro Stefanie Remlinger
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Immer mehr Familien ziehen in den Bezirk. Und damit wächst auch die Anzahl der Schüler stetig.

Deshalb planen Senat und Bezirk den Bau von 24 neuen Schulen. Schulen und entsprechende Infrastruktur sind die eine Seite. Doch stehen auch genügend Lehrkräfte zur Verfügung? Im Vergleich zu anderen Bezirken sind die Schulen in Pankow derzeit offenbar recht gut mit Lehrkräften ausgestattet. Der Versorgungsgrad liege mit 100,2 Prozent über dem Berliner Durchschnitt, teilt Martin Klesmann, Pressesprecher der Senatsbildungsverwaltung auf Anfrage mit. Hinzu komme eine sogenannte Personalkostenbudgetierung, mit der weitere drei Prozent Vertretungslehrkräfte finanziert werden können. „Auf diese Weise kann Berlin Lehrkräfte, die krank, schwanger oder in Elternzeit sind, gut ersetzen.“

Auf den Versorgungsgrad der Schulen gibt es allerdings unterschiedliche Sichtweisen, berichtet die stellvertretende Vorsitzende des Bezirkselternausschusses (BEA) Pankow, Carola Ehrlich-Cypra. So fordere die Initiative Berlin bildet! seit vielen Jahren einen Grundversorgungsgrad von 110 Prozent, um Unterricht flexibel vertreten zu können. „Von vielen Schulen und Pädagogen höre ich, dass sie sich mehr Zeit für den Unterricht, also mit den Kind wünschen. Der Verwaltungsaufwand sei nicht nur für die Schulleitungen in den letzten Jahren gestiegen, auch für die Pädagogen.

Ein aktuelles Beispiel sei, dass die Senatsverwaltung für bedürftige Schüler mehrere Tausend Leihgeräte für den Online-Unterricht zur Verfügung gestellt hat. Um Vergabe und Einweisung sollen sich die Pädagogen kümmern. „Was für eine Verschwendung von Kompetenzen. Das ist eine Aufgabe für IT-Verwaltungskräfte“, so Carola Ehrlich-Cypra. Daher sollte an den Schulen eine 110-prozentige Personalausstattung vorhanden sein, aber davon zehn Prozent für multiprofessionelle Teams, also nicht-pädagogische Fachkräfte wie ITler und Verwaltungsexperten.

Den Einsatz multiprofessioneller Teams befürwortet auch Stefanie Remlinger, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus. „Schulen sind mittlerweile multiprofessionelle Teams, bis Ende der Wahlperiode soll jede Schule eine Verwaltungsleitung, eine Sozialarbeiterstelle und IT-Administratoren haben“, sagt sie. Die Abgeordnete schätzt ein, dass die Pankower Schulen vergleichsweise gut mit Lehrkräften ausgestattet sind. Das liege vor allem daran, dass es im Bezirk beliebte Schulen und eine hohe Lebensqualität in den Kiezen gebe. Aber natürlich ist auch hier die Zahl der Lehrkräften, die tatsächlich auf Lehramt studierten, von Schule zu Schule unterschiedlich.

Dass es in Berlin inzwischen über 2000 Quereinsteiger gibt, erfuhr Dirk Stettner, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion auf Anfrage vom Senat. Demnach sind etwa 60 Prozent der Quereinsteiger an Grundschulen eingesetzt. An Sekundar- und Gemeinschaftsschulen sind es knapp 25 Prozent und an Gymnasien nur etwas über fünf Prozent. Weitere Quereinsteiger wurden an Förderschulen (knapp vier Prozent) und beruflichen Schulen (knapp sechs Prozent) eingestellt.

Mit Blick auf den künftigen Bedarf an Lehrkräften erklärt Stefanie Remlinger: „Man kann zwar niemanden zwingen, Lehrerin oder Lehrer zu werden. Aber wenn die Studien- und Referendariatsplätze insgesamt nicht ausreichen, muss man sich nicht über zu wenig fertig ausgebildete Lehrkräfte wundern.“ Deshalb sei die Anzahl der Studien- und Referendariatsplätze in Berlin signifikant erhöht worden. Klar sei aber, dass der Lehrkräftemarkt ein bundesweiter sei, berichtet Dirk Stettner. Unter anderem deshalb habe die Berliner CDU ein Bildungskonzept verabschiedet. Zu den vorgeschlagenen Maßnahmen gehören Willkommensprämien für Lehrkräfte aus anderen Bundesländern oder Stipendien. Die Senatsbildungsverwaltung unternimmt weitere Anstrengungen, um die Anzahl an Lehrkräften stetig zu erhöhen, bekräftigt Pressesprecher Martin Klesmann. Berlin habe in diesem Jahr beispielsweise zweimal die größte Informationsmesse für Lehrkräfte und Erzieher, den Berlin-Tag durchgeführt.

Stefanie Remlinger freut sich, dass es inzwischen mehr Lehramtsstudienplätze gibt.
Dirk Stettner regt Willkommensprämien und Stipendien für Lehramtsstudierende an.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

57 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 75× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 219× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 119× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
20 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 314× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 206× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 46× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.