Kontrollergebnisse veröffentlicht
Der Bezirk hat sein Smiley-Portal im Internet freigeschaltet

Noch rechtzeitig vor den Feiertagen hat das Bezirksamt ein Internetportal freigeschaltet, auf dem die Ergebnisse von Lebensmittelkontrollen in Pankow veröffentlicht werden.

„Die Liste wird nun kontinuierlich mit neuen Ergebnissen aktualisiert und fortlaufend ergänzt“, erklärt Pankows Stadtrat für Umwelt und öffentliche Ordnung, Daniel Krüger (für die AfD). Zu finden sind die Ergebnisse unter pankow.lebensmittel-kontrollergebnisse.de. Dort werden die Kontrollergebnisse von Restaurants, Cafés, Kiosken, Catering-Unternehmen, Lebensmittelbetrieben, aber auch Kitas, in denen vor Ort gekocht wird, veröffentlicht. So kann sich jedermann ein Bild davon machen, wie in den betreffenden Einrichtungen die Hygienevorschriften und Vorschriften im Umgang mit Lebensmitteln eingehalten werden.

Das Bezirksamt kann nach Inkrafttreten der neuen EU-Kontrollverordnung die amtlichen Kontrollergebnisse der Lebensmittelaufsicht rechtssicher veröffentlichen. Dazu wird ein fünfstufiges Smiley-System verwendet, von einem grünen, breit lächelnden Smiley für ein sehr gutes Ergebnis bis zu einen grimmig dreinschauenden roten Smiley, der für ein nicht ausreichendes Ergebnis steht. Doch nicht nur eine Bewertung mittels Smileys finden die Nutzer. Sie erfahren auch, wie viele Punkte der betreffende Betrieb oder die Einrichtung bei der Kontrolle erreichte. Und unter „Details“ findet sich noch eine detailliertere Bewertung gemäß amtlicher Kriterien.

Das Bezirksamt startete vor zehn Jahren bereits einen ersten Versuch, Lebensmittelkontrollergebnisse im Internet zu veröffentlichen. Nach einer juristischen Auseinandersetzung mit Lebensmittelbetrieben, die dagegen geklagt hatten, musste dieser Versuch 2014 vorerst eingestellt werden. Die neue EU-Verordnung ermöglicht es dem Bezirksamt nun aber, erneut mit dem Smiley-System zu starten.

Nach intensiver Vorbereitungsarbeiten gehe man nun mit der Internetseite an den Start und hoffe auf eine positive Resonanz von den Nutzern der Seite, so Daniel Krüger. Mit der Veröffentlichung von Kontrollergebnissen sollen in Pankow diejenigen Lebensmittelunternehmen unterstützt werden, die seriös arbeiten und die hygienerechtlichen Vorgaben einhalten. „Ordentlich arbeitende Lebensmittelbetriebe haben höhere Kosten, schulen ihre Beschäftigten, halten sich an Reinigungs- und Desinfektionspläne und kennzeichnen ihre Produkte so, dass keine Irreführung der Verbraucher erfolgt“, erklärt Stadtrat Krüger. Deshalb stelle die Einführung des Smiley-Systems für sie eine zusätzliche Werbemöglichkeit dar, mit der für die Kunden dokumentiert wird, dass in diesem Betrieb sauber gearbeitet wird.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

32 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Frank Buder, Objektbetreuer bei Vonovia, heißt Djibril Zongo willkommen.
5 Bilder

Wunsch geht in Erfüllung
Eigenes Zuhause nach langer Suche gefunden – dank Vonovia

Djibril Zongo flüchtete aus Burkina-Faso nach Deutschland und suchte ein Jahr lang vergeblich nach einer Wohnung. Der 31-Jährige profitiert nun von einer Kooperation zwischen Vonovia und Deutscher Bahn. Für Djibril Zongo ist wenige Tage vor Heiligabend ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen. An einem sonnigen Dezembertag erhielt er die Schlüssel zu seiner Wohnung des Wohnungsunternehmens Vonovia in Berlin-Kaulsdorf. Für ihn ist es nicht einfach nur eine neue Wohnung. Zongo bewarb sich ein Jahr...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 27.01.21
  • 220× gelesen
SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 794× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen