Corona macht keine Pause
Infektionszahlen im Bezirk Reinickendorf bleiben auf einem hohen Niveau

Schon Anfang November hatte sich Patrick Larscheid, Leiter des Reinickendorfer Gesundheitsamtes, dergestalt geäußert, dass ihm nicht ganz ersichtlich sei, wie Menschen derzeit irgendwelche Weihnachts- oder Silvesterplanungen vornehmen könnten.

Als Reaktionen habe er teilweise üble Beschimpfungen erfahren, erzählte Larscheid am 8. Dezember bei der digitalen Sitzung des Gesundheitsausschusses. Die ließen es ihm sogar angeraten erscheinen, seine Privatadresse zu sperren. Dabei haben sich seine Einwände, wie sich inzwischen herausstellt, als richtig erwiesen. Auch für die kommenden Monate sieht der Gesundheitsamtschef die Bevölkerung weiter mit Einschränkungen konfrontiert – vielleicht bis zum Frühjahr, selbst wenn bis dahin zumindest einem Teil der Bevölkerung ein Impfstoff verabreicht werden kann. Dass er gleichzeitig mehr als nur einen Lockdown light befürwortet, ließ sich aus seinen Aussagen ebenfalls heraushören.

Bei denen ging es natürlich auch um die aktuelle Situation in Reinickendorf. Es gebe pro Tag zwischen 70 und 90 neue Corona-Fälle, erklärte Larscheid. Die Tendenz sei zwar gerade nicht mehr steigend, bleibe aber weiter auf hohem Niveau. Bei den Intensivbetten gehe es auch im Bezirk derzeit an die Kapazitätsgrenzen. Ohnehin, so ließ er durchblicken, verfüge der Berliner Norden nicht gerade über eine üppige Krankenhausausstattung. Und auch weil gerade eine Pandemie wütet, würden andere intensivmedizinische Behandlungen nicht verschwinden.

Nachverfolgung im Griff

Beim Nachverfolgen von Kontakten habe das Gesundheitsamt die Situation derzeit ganz gut im Griff, weil unter anderem einige Verantwortung dafür inzwischen an andere, etwa an Schulen übertragen wurde. Das ändere jedoch nichts an den Herausforderungen. Der Aufwand sei von Tag zu Tag unterschiedlich hoch. Das Amt sei auch weiter sieben Tage in der Woche besetzt, eine 40-Stunden-Woche schon deshalb für viele Mitarbeiter illusorisch, was aber nicht nur wegen des späteren Überstundenausgleichs akzeptiert werde, betonte Larscheid. Und nicht zuletzt würden sich fachfremde Kollegen besonders motiviert zeigen. Auch über die Weihnachtsfeiertage und Silvester laufe der Betrieb weiter. Denn Corona wird leider auch dann keine Pause machen.

Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 688× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen