Fußballteams rüsten sich für den Saisonstart
Neue Trainer im Norden

Thomas Heim ist neuer Coach beim VfB Hermsdorf, der in die Bezirksliga abgestiegen ist.
  • Thomas Heim ist neuer Coach beim VfB Hermsdorf, der in die Bezirksliga abgestiegen ist.
  • Foto: Michael Nittel
  • hochgeladen von Michael Nittel

Auch in diesem Jahr haben Berlins Fußballer bis zum 31. August Zeit, sich zu entscheiden, für welchen Klub sie in der neuen Saison kicken möchten. Da die meisten Ligen aber bereits Anfang/Mitte August in die neue Spielzeit starten, sind die Klubs bestrebt, die meisten Personalien frühzeitig zu klären.

So hat der VfB Hermsdorf längst einen Nachfolger für Interimscoach Jörg Schmidt gefunden, mit dem möglichst schnell die Rückkehr in die Landesliga glücken soll: Thomas Heim hat das Ruder bei den Rot-Weißen übernommen. Der Neue ist im Norden kein Unbekannter: In der Spielzeit 2017/18 hatte er den 1. FC Lübars trainiert. Zuvor war Heim Coach bei Schwarz-Weiß Spandau. Neuer sportlicher Leiter in Hermsdorf wird Torben Marc Meyer, der zuvor beim MSV Normannia im Märkischen Viertel aktiv war. Gemeinsam werden die beiden bis zum Saisonstart, spätestens aber bis Ende August versuchen, ein schlagkräftiges Team auf die Beine zu stellen. Dann werden vier Kicker in jedem Fall nicht mehr mit dabei sein: Mittelfeldspieler Yassin Al-Moussa wechselt nach fünf Jahren im rot-weißen Dress zum Brandenburger Landesligisten BSC Fortuna Glienicke. Dennis Josten, Yannick Hejzlar und Janis Bauernfeind werden künftig das Trikot vom 1. FC Lübars tragen. Damit wird es für die drei Mittelfeldspieler in der neuen Saison ein Wiedersehen mit dem VfB geben. Denn sowohl die Hermsdorfer als auch die Lübarser werden in der Bezirksliga, 2. Abteilung antreten. Das ergab die neue Staffeleinteilung. Die anderen beiden Reinickendorfer Vertreter, der SC Borsigwalde und der MSV Normannia 08, treffen in der Bezirksliga, 3. Abteilung aufeinander.

Apropos Neuigkeiten aus Hermsdorf: Nachdem der Naturrasenplatz an der Seebadstraße seit 2014 (!) immer wieder nur eingeschränkt nutzbar war und seit rund einem Jahr für den Trainings- und Spielbetrieb komplett gesperrt ist – Maulwürfe und Wildschweine hatten daran gehörigen Anteil – ist nun endlich die Entscheidung gefallen, dass es in Hermsdorf einen neuen Kunstrasenplatz geben soll.

Sturm-Duo vor Abschied

Auch bei den anderen drei Reinickendorfer Bezirksligisten sind die personellen Planungen in vollem Gang und noch längst nicht abgeschlossen. Aus Borsigwalde ist bislang zu hören, dass der SC bei seinen Bestrebungen, vielleicht in dieser Saison in die Landesliga aufzusteigen, künftig auf das Sturmduo Bodo Längert und Robert Bielke verzichten muss. Die beiden Angreifer, die in der letzten Saison zusammen für 17 Tore verantwortlich zeichneten, zieht es zum Wittenauer SC.

Und zum Abschluss noch ein Blick in die Kreisliga. Auch der FC Arminia Tegel wird mit einem neuen Trainer in die neue Spielzeit gehen: Benjamin Zielske wird neuer Coach im Borsigpark und löst damit Ralf Jäntsch ab, der zum VfB Einheit zu Pankow gewechselt ist. Für Zielske ist es die erste Trainerstation. In der zurückliegenden Spielzeit war er noch als Spieler beim Berlin-Liga-Aufsteiger FC Brandenburg aktiv. Aber auch im Norden ist Zielske kein Unbekannter: Als Spieler kickte er unter anderem für den BFC Alemannia und den VfB Hermsdorf.

Autor:

Michael Nittel aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.