Anzeige

Am 4. März startet Michael Müllers Füreinander-Tour durch die Bezirke

Michael Müller sucht den Bürgerdialog.
  • Michael Müller sucht den Bürgerdialog.
  • Foto: SPD
  • hochgeladen von Manuela Frey

Füreinander da sein bedeutet auch zuzuhören. Auf seiner Füreinander-Tour „Michael Müller im Gespräch“ durch die Bezirke will der Regierende Bürgermeister deshalb mit den Berlinerinnen und Berlinern über ihre Anliegen sprechen und mögliche Lösungen diskutieren.

„Wachstum menschlich gestalten – Füreinander“, dafür steht der Regierende Bürgermeister Michael Müller. Bürgernähe ist ihm dabei besonders wichtig. Gemeinsam mit der SPD Berlin lädt Müller deshalb an zwölf Abenden zwischen März und Juni 2016 zum Bürgerdialog ein. Der Auftakt der Dialogreihe findet am Freitag, 4. März, 19 Uhr im Haus am Lützowplatz, Lützowplatz 9, im Bezirk Mitte statt.

Dass die wachsende Stadt eine Chance für alle ist, zeigt nicht zuletzt der Blick auf den Arbeitsmarkt: In Berlin herrscht die niedrigste Arbeitslosigkeit seit 1991. Jährlich entstehen zusätzlich 40.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Berlin ist zu einer attraktiven Metropole geworden. Dieses Wachstum tut der Stadt gut, denn es führt zu Mehreinnahmen, die der Senat in die Infrastruktur und den Schuldenabbau investiert. Aber die wachsende Stadt bringt auch Herausforderungen mit sich. Und auch der Zuzug von Geflüchteten vor Krieg und Terror erfordert einen Kraftakt aller, sowohl bei der Unterbringung als auch bei der Integration.

Damit alle von der Entwicklung Berlins profitieren, ist (Fort-)Bildung eine grundlegende Voraussetzung. Mit Maßnahmen wie einer praktischen industriellen Berufsorientierung und einem Dualen Abitur will die SPD junge Menschen wieder mehr an Ausbildungsberufe heranführen und so dem Fachkräftemangel entgegenwirken. Mit Instrumenten wie der Mietpreisbremse, dem Umwandlungs- und dem Zweckentfremdungsverbot setzt sich die SPD für bezahlbaren Wohnraum ein. Und auch der soziale Wohnungsbau wird wieder angekurbelt.

Als Regierender Bürgermeister hat Michael Müller schon mehrfach gezeigt, wie wichtig ihm der direkte Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern Berlins ist. So hat Müller die Tradition der Bürgersprechstunde im Roten Rathaus wieder aufgenommen. Auch der „Senat vor Ort“ ist auf seine Initiative hin entstanden. In der anschließenden Dialogreihe „Michael Müller vor Ort“ tauscht sich der Regierende Bürgermeister stets auch mit den Anwohnerinnen und Anwohnern über die Probleme und Sorgen vor Ort aus.

Mit der Reihe „Michael Müller im Gespräch“ setzt der Regierende Bürgermeister den Bürgerdialog fort. Weitere Informationen zur Tour auf: www.spd.berlin

Autor:

Manuela Frey aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Corona- Unternehmens-Ticker

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen