Gedenken an den Mauerbau

Charlottenburg. Um an den Bau der Berliner Mauer zu gemahnen, haben Bürgermeister Reinhard Naumann und Bezirksverordnetenvorsteherin Judith Stückler nun an einem der wichtigsten Gedenkorte im Bezirk einen Kranz niedergelegt. Es handelt sich um einen Gedenkstein für die Opfer des Stalinismus am Steinplatz, den man zur Erinnerung an die Opfer dieser Ideologie 1951 an der nordwestlichen Platzecke eingeweiht hatte. tsc

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen