Anzeige

Schulen können sich bis 15. April für die Schooletics anmelden

Mit der vielfältigen, sportlich inklusiven Schulsport-Woche "Schooletics" vom 18. bis 22. Juni wird Berliner Schülern eine pralle Woche des Sports geboten.

Noch bis zum 15. April können alle Schulen teilnehmen und aus den 1200 kostenfreien Angeboten der Schooletics-Datenbank auswählen.

Leichtathletische Angebote stehen im Fokus, wie Kinderleichtathletik, Speerwurf, es gibt Leichtathletik-Techniken zum Ausprobieren, ein inklusives Leichtathletik-Sportfest mit Abnahme des DOSB-Sportabzeichens – also Spiel, Spaß und Bewegung. Ferner gibt es Bewegung beim Beachvolleyball, Klettern im Hochseilgarten, Trampolinspringen sowie ein Angebot "Paddeln – Laufen – Natur".

Neue Sportarten kennenlernen

Die Schüler können auch neue Sportarten kennenlernen wie Rugby, Turnen, Tanzen, BMX-Racing und Street-Parcour sowie Inline-Skating.

Interessant wird auch der Workshop "Bau dir eine Lauffeder", verbunden mit dem Besuch eines deutschen paralympischen Athleten in der Schule. Man kann das Laufabzeichen auf dem Gelände des Olympiastadions machen – inklusive einer Führung durch das Olympiastadion. Eine neu gestaltete Broschüre zur Kinderleichtathletik ist online ebenfalls bestellbar.

Der Berliner Leichtathletik-Verband ist federführend in der Umsetzung des Rahmenprogramms. Es wird von der Senatsverwaltung für Inneres und Sport finanziert. Gemeinsam mit dem Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Berlin und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie sind alle Schulen zur Sportwoche „Schooletics“ eingeladen.

Alle Schooletics-Angebote können bis 15. April unter www.laufenspringenwerfen.berlin eingesehen und gebucht werden.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt