Briefwahl zur Europawahl
Auch EU-Bürger dürfen wählen

Seit 15. April sind die beiden Briefwahlstellen im Bezirk für die Europawahl geöffnet.

Sie befinden sich im Rathaus Friedrichshain, Frankfurter Allee 35/37, und im Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11. Briefwahlunterlagen können dort montags von 8 bis 15, dienstags und donnerstags von 11 bis 18 sowie mittwochs und freitags zwischen 8 und 13 Uhr beantragt werden.

An der Europawahl am 26. Mai können alle deutschen Staatsbürger teilnehmen, die an diesem Tag mindestens 18 Jahre alt sind. Weitere Voraussetzungen: Sie müssen seit mindestens drei Monaten ununterbrochen ihren Wohnsitz in Deutschland haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein. Ebenfalls wahlberechtigt sind Bürgerinnen und Bürger aus anderen Staaten der europäischen Union. Sie müssen aber einen Antrag zur Aufnahme in das Wählerverzeichnis stellen. Gleiches gilt für Menschen ohne festen Wohnsitz. Halten sie sich normalerweise in Friedrichshain-Kreuzberg auf, besteht auch für sie die Möglichkeit, in die Wählerliste aufgenommen zu werden.

Beide Personengruppen müssen ihre Anträge bis spätestens 5. Mai schriftlich beim Bezirkswahlamt einreichen. Es befindet sich in der Frankfurter Allee 35/37, 10247 Berlin, Aufgang B, vierte Etage.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen