Die nächste Etappe: Am Mercedes Platz wurde Richtfest gefeiert

Der Richtkranz über dem Mercedes Platz.
7Bilder
  • Der Richtkranz über dem Mercedes Platz.
  • Foto: Thomas Frey
  • hochgeladen von Thomas Frey

Friedrichshain. Das Bauvorhaben liegt im Zeitplan. Das ist in Berlin eher die Ausnahme, als die Regel. 16 Monate nach dem ersten Spatenstich fand am 24. September das Richtfest für den Mercedes Platz statt.

Mercedes Platz, das ist der Name des neuen Vergnügungsviertels an der Mühlenstraße, südlich der großen Halle. Es entstehen dort zwei 7000 Quadratmeter große Gebäudekomplexe, bestehend aus vier Gebäudeteilen mit insgesamt 70 000 Quadratmetern oberirdischer Bruttogeschossfläche. Dazwischen befindet sich der öffentliche Platz, 6500 Quadratmeter groß. 61 000 Kubikmeter Beton und knapp 10 000 Kubikmeter Stahl wurden bisher verbaut.

Einziehen werden dort zwei Hotels mit zusammen mehr als 370 Zimmern, ein Kinocenter mit 14 Sälen und 2500 Plätzen, eine Bowling Lounge, bestehend aus 28 Bahnen sowie die sogenannte Music Hall, konzipiert für 2500 Sitzplätze. Bei Veranstaltungen im Stehen passen sogar bis zu 4500 Menschen hinein. Und schließlich wird es am Mercedes Platz noch 9000 Quadratmeter Büroflächen für 600 Arbeitsplätze, zwei Showrooms und 15 Angebote im Bereich der Gastronomie geben.

Da alles klingt nach Superlativ und neuer Dimension, für manchen aber auch nach weiteren Massen und noch mehr Trubel im ohnehin stark frequentierten Spreeaum. Bei der kurzen offiziellen Richtfestzeremonie dominierten natürlich Vertreter der ersten Sichtweise.

Hier wachse ein Ort, an dem Menschen ihre Freizeit genießen und sich austauschen können, meinte Dr. Carsten Oder, Vorsitzender der Geschäftsleitung Mercedes-Benz Cars Vertrieb Deutschland. Michael Kötter, Vizepräsident Real Estate und Development bei Anschutz, freute sich vor allem über den "weiteren Meilenstein". Er bezog das konkret auf das Richtfest, übertragen kann es für das gesamte Quartier gelten.

Dort ist nicht nur das Vergnügungsviertel gerade im Bau, sondern auch vis a vis davon das neue Einkaufszentrum an der Warschauer Brücke. An der Westseite entsteht der Zalando-Campus. Die Zeiten, in denen die 2007 eröffnete Halle ein Solitär auf dem riesigen Areal war, sind schon länger vorbei.

Die Eröffnung des Mercedes Platzes ist für Herbst 2018 geplant. Die Gesamtkosten werden mit 200 Millionen Euro angegeben. tf

Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.