Neujahrsempfang im Ratssaal

Die Köpenicker Hauptmanngarde steht zum Empfang bereit.
5Bilder
  • Die Köpenicker Hauptmanngarde steht zum Empfang bereit.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Köpenick. Das neue Jahr ist zwar bereits rund drei Wochen alt. Am 20. Januar luden Bezirksamt und Bezirksverordnetenversammlung trotzdem noch zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang ins Köpenicker Rathaus ein.

Rund 450 Vertreter aus Politik, Kunst, Wissenschaft sowie von ehrenamtlichen Vereinen, von Polizei, Feuerwehr und Medien waren der Einladung gefolgt. Treptow-Köpenicks Bürgermeister Oliver Igel und BV-Vorsteher Peter Groos (beide SPD) schüttelten im Treppenhaus zur Begrüßung dann auch eifrig die etwa 450 Hände.

Nicht wenige der Besucher gingen mit mehr, als sie bei sich trugen, als sie gekommen waren. Hatten sie doch einen der vielen Preise bei der Tombola des Tourismusvereins Treptow-Köpenick gewonnen. Kerstin Kirste verkaufte die Lose. Der Erlös, insgesamt rund 2000 Euro, wird in diesem Jahr für einen Selbsthilfetreffpunkt von Müttern verhaltensauffälliger Kinder verwendet.

Wie schon in den vergangenen Jahren könnten sich zahlreiche Vereine, Selbsthilfegruppen und Initiativen präsentieren. Darunter die Bürgerstiftung Treptow-Köpenick, die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft, der Ortsverein Grünau, die Seniorenvertretung, der Heimatverein Köpenick und das Kulturzentrum Ratz-Fatz.

Für die musikalische Unterhaltung zum Empfang sorgten die ostdeutsche Rocklegende Petra Zieger, der Rahnsdorfer Blasmusiker Steve Horn und das Country-Duo Wagner & Co.

Das Buffet war in diesem Jahr besonders handlich gestaltet. Wildschweinkassler im Brötchen, Fischbrötchen vom Müggelseefischer sowie Würstchen und Buletten ließen sich auch ohne die früher knappen Stehtische und ohne Besteck verzehren. Da blieb gleich mehr Zeit für eines der vielen Gespräche. Unter anderem gesehen: die Bundestagsabgeordneten Gregor Gysi (Die Linke) und Matthias Schmidt (SPD), Eisschnellläuferin Claudia Pechstein, Müggelturmbauherr Matthias Große, der Müggelseefischer Andreas Thamm sowie die Wachleiter der Berufsfeuerwehr Jörg Nugel und Ralf Schauffert. RD


Hier ein kurzes Video:

Autor:

Ralf Drescher aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 116× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 95× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 619× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen