Anzeige

Feiern Sie mit am 5. September 2015: Zwei Jahre HELLWEG in Kreuzberg

Corona- Unternehmens-Ticker

Kreuzberg. Anlässlich des zweijährigen Bestehens von HELLWEG Die Profi-Baumärkte in der Yorckstraße 38-39 gibt es am Sonnabend, 5. September, ein tolles Programm für die ganze Familie.

Ab 11 Uhr gibt es Aktionen für Groß und Klein, zum Beispiel Kinderschminken, Laufrad-Parcours, Glücksrad und Hüpfburg. Der ADAC präsentiert den Überschlagssimulator; man kann sein Fahrrad checken lassen. Auf dem Fußballplatz auf dem Dach von HELLWEG gibt es Torwandschießen mit tollen Preisen. Ab 15 Uhr wird hier in Zusammenarbeit mit dem Verein Türkiyemspor Berlin ein Mädchen- und Frauenfußballturnier ausgetragen. Die Band "Aaaviary" sorgt ab 19 Uhr auf dem Dach für die musikalische Unterhaltung. Und natürlich kommt ach das leibliche Wohl nicht zu kurz. Stärken kann man sich mit Deftigem vom Grill und kühlen Getränken.

Das Beste: HELLWEG schenkt seinen Kunde eine Stunde längere Öffnungszeiten: Seit 1. September ist montags bis sonnabends von 8 bis 21 Uhr geöffnet!

HELLWEG Die Profi-Baumärkte, Yorckstraße 38-39, freut sich auf Ihren Besuch!

Autor:

Manuela Frey aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlung

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen