Erinnerungen an einen großen Schriftsteller
Drei Abende zum 200. Fontane-Geburtstag

Vor allem in Berlin und Brandenburg wird in diesem Jahr mit etlichen Veranstaltungen an Theodor Fontane erinnert, der im Dezember vor 200 Jahren das Licht der Welt erblickte. Auch das Bezirksamt Lichtenberg widmet dem Schriftsteller und Dichter anlässlich seines Geburtstags drei Themen-Abende.

Bis heute bekannt ist er vor allem für Romane wie „Effi Briest“ oder „Der Stechlin“ und seine einzigartig beschriebenen Wanderungen durch die Mark Brandenburg. Theodor Fontane hat auch Malchow und Friedrichsfelde bereist – beides sind inzwischen Ortsteile von Lichtenberg. Die Reihe „Erinnerungskultur“ beschäftigt sich anlässlich seines 200. Geburtstages in drei Veranstaltungen mit dem Werk Fontanes.

Los geht es mit einer Lesung am Mittwoch, 21. August, um 19 Uhr. „Mit Fontane unterwegs – Die schönsten Seiten von Berlin, Brandenburg & Polen“ lautet der Titel. Der Moderator und Leiter des Anthea-Verlages Detlef E. Stein spricht mit den Berliner Autoren Ernst M. Schwarz, Martin Völker und Karola Beck über ihre Erlebnisse. Das Quartett stellt zudem vier neue Bücher vor, die alle etwas gemeinsam haben: Fontane.

Am Donnerstag, 22. August, um 19.30 Uhr ist der DDR-Streifen „Effi Briest“ aus dem Jahr 1970 in der Regie von Wolfgang Luderer zu sehen. Die Verfilmung des Romans punktet vor allem mit großartigen Schauspielern: Angelica Domröse, Horst Schulze, Inge Keller und Gerhard Bienert. Im Anschluss gibt es ein Gespräch, geführt von Filmwissenschaftlerin Irina Vogt.

Lesung mit musikalischer Begleitung

Die musikalische Lesung „Grete Minde“ am Freitag, 20. September, um 19.30 Uhr beschließt die Minireihe. Elisabeth Richter Kubbutat liest Fontanes Dichtung über eine junge Frau, die aus Hass und Enttäuschung die Stadt Tangermünde an der Elbe anzündet. Die Novelle spielt zu Beginn des 17. Jahrhunderts, Fontane schrieb sie 1879. Die Lesung wird von Christine Kessler am Cembalo und Susanne Ehrhardt an der Blockflöte begleitet. Die Musik aus der Renaissance und dem Frühbarock unterstreicht die spannende Handlung.

Alle drei Veranstaltungen finden im Kulturhaus Karlshorst in der Treskowallee 113 statt, der Eintritt kostet jeweils sechs Euro, mit BerlinPass sowie für Schüler und Studenten drei Euro. Karten und Infos gibt es dort unter ¿475 94 06 12.

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.