Anzeige

Gedenken an tote Kommunistenführer

Wo: Zentralfriedhof Friedrichsfelde, Gudrunstraße 20, 10365 Berlin auf Karte anzeigen
Anhänger der Linken legen an den Gräbern von Luxemburg und Liebknecht rote Nelken nieder.
Anhänger der Linken legen an den Gräbern von Luxemburg und Liebknecht rote Nelken nieder. (Foto: Ralf Drescher)

Lichtenberg. Am 15. Januar 1919 wurden die KPD-Funktionäre Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht durch Freikorpssoldaten getötet. Noch heute erinnern Linke an den Mord vor 98 Jahren.

Vertreter linker Parteien, außerdem Trotzkisten, DDR-Nostalgiker und Stalinisten, waren am Sonntag zur Gedenkstätte der Sozialisten gekommen, in der die Kommunistenführer gemeinsam mit SED-Funktionären in symbolischen Gräbern ruhen. Das Niederlegen roter Nelken hat sich als Ritual aus DDR-Zeiten erhalten. Nicht gleich geblieben sind die Teilnehmerzahlen. Während bis 1989 Hunderttausende zum Zentralfriedhof Friedrichsfelde strömten, kamen in diesem Jahr nur noch rund 3500 Teilnehmer.

Hier ein kurzes Video:

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt