Nein zur Verkehrsberuhigung an der Gedenkstätte Hohenschönhausen

Alt-Hohenschönhausen. Auf Empfehlung des Ausschusses für öffentliche Ordnung, Verkehr und Bürgerdienste hat die Lichtenberger Bezirksverordnetenversammlung (BVV) einen Antrag der SPD-Fraktion abgelehnt, der für eine Verkehrsberuhigung im Kiez rund um die Gedenkstätte Hohenschönhausen in der Genslerstraße sorgen sollte. Die Mitglieder des Ausschusses erkannten zwar an, dass sich die Situation der Anwohner wegen mehrerer Bauvorhaben und dem daraus resultierenden Verkehr verschlechtert habe. Sie bezweifelten aber, dass der Antrag der SPD die Situation verbessern könne. Die Sozialdemokraten wollten, dass das Bezirksamt prüft, wie in den kleinen Wohngebietsstraßen rund um die Gedenkstätte Hohenschönhausen bis hin zur Ferdinand-Schultze-Straße der Verkehr beruhigt werden kann. So sollte sich das Bezirksamt an den zuständigen Polizeiabschnitt wenden und die Beamten darum bitten, regelmäßig die Geschwindigkeit zu kontrollieren, damit das vorgeschriebene Tempo 30 auch eingehalten wird. bm

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen