Startschuss ganz nach Plan
Das Pferdesport- und Reittherapiezentrum ist pünktlich fertig

Neben der Trabrennbahn hat jetzt das Inklusive Pferdesport- und Reittherapiezentrum eröffnet.
2Bilder
  • Neben der Trabrennbahn hat jetzt das Inklusive Pferdesport- und Reittherapiezentrum eröffnet.
  • Foto: Berit Müller
  • hochgeladen von Berit Müller

Eine Punktlandung hat das Inklusive Pferdesport- und Reittherapiezentrum Karlshorst hingelegt. Auf den Tag genau ein Jahr nach dem Richtfest fand am 25. Oktober auf dem Gelände an der Trabrennbahn die feierliche Eröffnung statt.

Damit kann das bundesweit größte Zentrum tiergestützter Therapie mit dem Pferd nun in vollem Umfang seine Arbeit aufnehmen. In nur zwei Jahren sind an der Treskowallee auf über 100 000 Quadratmetern zwei große Reithallen, Therapie- und Büroräume, weitläufige Außenanlagen und Ställe entstanden – Voraussetzung für therapeutische, aber auch Sport- und Freizeitangebote für Menschen mit und ohne Behinderung. Rund zehn Millionen Euro hat die Stiftung Rehabilitationszentrum Berlin-Ost (RBO) dank Lottomitteln und einem Bundesdarlehen investiert. 

Das Konzept der neuen Einrichtung ruht auf drei Säulen: Im medizinischen Bereich angesiedelt sind Ergotherapie mit dem Pferd und Hippotherapie. Bei der Ergotherapie lernen gesundheitlich Beeinträchtigte, sich gut im Alltag zu bewegen, die Hippotherapie setzt Reiten ein, um den Bewegungsapparat zu trainieren. Eine weitere Abteilung widmet sich der heilpädagogischen Förderung, die dritte dem inklusiven Reiten. „Pferdesport gemeinsam gestalten“ heißt ein dreijähriges Projekt, das seit diesem Frühjahr von der Aktion Mensch finanziell gefördert wird. Es vereint Freizeit-, Breiten- und Leistungssport, verzahnt aber auch die Reha- und heilpädagogischen Angebote mit den Freizeitaktivitäten.

Schwerpunkt Inklusion

So gibt es an der Treskowallee wöchentliche Reit- oder Fahrkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderungen, gemeinsamen Reitunterricht, inklusives Voltigieren, Einstiegs- und Schnupperstunden. Außerdem bildet das Karlshorster Zentrum auch Trainer und Therapeuten weiter, und es organisiert Veranstaltungen, sowohl im Hobby- als auch im Wettkampfbereich. 2020 soll ein nationales Reitsportevent der Special Olympics stattfinden. 2021 ist ein paralympisches Turnier geplant.

„Das Inklusive Pferdesport- und Reittherapiezentrum ist etwas ganz Besonderes“, sagte anlässlich der Eröffnung Helmut Siebert, Vorstandsvorsitzender der Stiftung RBO. „Es verbindet Tradition und Moderne, wie die 160-jährige Geschichte dieses Standorts mit neuen Arbeitsplätzen für Menschen mit Behinderungen, Gesundheit und Soziales, Freizeit, Sport und den Gedanken der Inklusion.“

Neben der Trabrennbahn hat jetzt das Inklusive Pferdesport- und Reittherapiezentrum eröffnet.
In den riesigen Reithallen des Therapiezentrums wurde viel Holz verbaut.
Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.