SPD vergibt Ehrenamtspreise
Erfolg für Tafel und Familienfreunde

Stadträtin Birgit Monteiro und Kevin Hönicke mit Familienfreunden.
  • Stadträtin Birgit Monteiro und Kevin Hönicke mit Familienfreunden.
  • Foto: Foto: SPD Lichtenberg
  • hochgeladen von Berit Müller

Über 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport begrüßte die Lichtenberger SPD bei ihrem Jahresempfang am 12. April im Abacus Tierpark Hotel. Wichtiger Tagesordnungspunkt war die Verleihung der Ehrenamtspreise für engagierte Lichtenberger.

Den Ehrenamtspreis der Lichtenberger SPD in der Kategorie „Solidarisches Miteinander“ bekam das Team von Laib und Seele bei der Evangelischen Kirchengemeinde Alt-Lichtenberg. Seit 14 Jahren verteilen die freiwilligen Helfer im Gemeindezentrum am Fennpfuhl jeweils freitags von 13 bis 14 Uhr Lebensmittel an Bedürftige. 27 Ehrenamtliche im Alter zwischen 18 und 80 Jahren leisten diese wertvolle Arbeit für die Berliner Tafel und versorgen 120 bis 150 Haushalte pro Woche.

Die Berliner Familienfreunde erhielten den Ehrenamtspreis für „Mut, Zivilcourage und Demokratie“, der von der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Lichtenberg vergeben wurde. Der Vorsitzende Kevin Hönicke betonte in seiner Rede, wie wichtig es gerade für junge Eltern sei, Menschen zu haben, die sie unterstützen und ihnen zur Seite stehen.

Genau das würden die Berliner Familienfreunde leisten – als Familienzentrum und mit Hilfe ihres Patenprogramms für Alleinerziehende. Es sorgt dafür, dass Single-Mütter und -Väter sich ab und an Zeit für sich selbst nehmen könnten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen