Wissenschaft an der Bahnsteigkante
HU zeigt Ausstellung im neuen Wissenschaftsbahnhof Unter den Linden

Die Humboldt-Universität zu Berlin zeigt im neuen U-Bahnhof der Linie 5 Unter den Linden eine Ausstellung zu den Wechselwirkungen von Natur und Mensch.
  • Die Humboldt-Universität zu Berlin zeigt im neuen U-Bahnhof der Linie 5 Unter den Linden eine Ausstellung zu den Wechselwirkungen von Natur und Mensch.
  • Foto: Matthias Heyde
  • hochgeladen von Simone Gogol-Grützner

Die Humboldt Universität bringt die Wissenschaft in den neuen U-Bahnhof der Linie 5, Unter den Linden. Eine Ausstellung thematisiert die Wechselwirkungen von Natur und Mensch.

"In noch nie dagewesener Art und Weise beeinflusst der Mensch in unserem Zeitalter mit seinem Handeln das System Erde. Mit Folgen für jedermann. Wo und in welcher Weise zeigen die von der Berliner Grafikerin Nele Brönner gestalteten Wimmelbilder auf eine sehr beeindruckende und ästhetische Weise", beschreibt die Universität ihre Ausstellung. Fahrgäste werden nun beim Warten auf die U-Bahn mit mit Fragen und Folgen von Klimaerwärmung, Migration, Flucht oder auch grenzüberschreitender Vernetzung konfrontiert.

669 Begriffe, 258 Bildelemente, 750 Milliliter Tusche, mindestens 21,6 Meter feinstes, italienisches Papier und etliche intensive Gespräche mit Wissenschaftlern sind Basis für die Gestaltung der Wimmelbilder. „Wir freuen uns sehr auf diese für uns sehr ungewöhnliche Weise, Wissenschaft in den Alltag der Menschen zu bringen. Wir hoffen, dass sich die Fahrgäste – ob jung oder alt – dazu animieren lassen, sich auf die Wissenschaft und ihre Themen einzulassen“, sagt Sabine Kunst, Präsidentin der Humboldt-Universität.

Zwei der neuen Bahnhöfe der U 5 wurden zu Themenbahnhöfen erklärt. Einer davon ist der Bahnhof der Wissenschaften Unter den Linden/Friedrichstraße. Die Ausstellung dort ist ein gemeinsames Projekt der Humboldt-Universität zu Berlin, der Schiel-Projektgesellschaft, der Ausstellungsagentur TheGreenEyl und dem Büro für prekäre Konzepte sowie der Grafikdesignerin Nele Brönner.

Autor:

Simone Gogol-Grützner aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 758× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen