Anzeige

Angriff am Neptunbrunnen

Mitte. Intensive Ermittlungen führten am Dienstagabend zur Festnahme eines 18-jährigen Mannes in Mitte, der im Verdacht steht, einen 21-Jährigen in der Nacht zu Dienstag mit einem Messer verletzt zu haben.

Am Neptunbrunnen vor dem Roten Rathaus waren bei einer Schlägerei drei junge Männer im Alter zwischen 18 und 21 Jahren verletzt worden. Der 21-Jährige wurde mit einem Messer schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. Ersten Ermittlungen zufolge sollen die drei jungen Männer, die gemeinsam mit Freunden und anderen am Neptunbrunnen saßen, am gegen Mitternacht mit einer Glasflasche beworfen worden sein. Daraufhin sei es zu einer Schlägerei gekommen, in dessen Verlauf zwei Angreifer Reizgas versprühten; die beiden 18 und 20 Jahre alten Opfer erlitten leichte Augenreizungen. Kurz darauf fanden die Polizisten den 21-Jährigen mit Schnittwunden unter der Liebknechtbrücke.

Beamte des Polizeiabschnitts 32 nahmen den Tatverdächtigen, der zunächst fliehen konnte, gegen 20.30 Uhr in der Panoramastraße fest. DJ

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt