Wem gebe ich meine Stimme?
Unterschiedliche Internetangebote wollen den Bürgern bei ihrer Wahlentscheidung helfen

Der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung ist der Platzhirsch unter den Orientierungshilfen.
  • Der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung ist der Platzhirsch unter den Orientierungshilfen.
  • Foto: bpb/BILDKRAFTWERK/Zöhre Kurc
  • hochgeladen von Hendrik Stein

Seit 2002 bietet die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) vor Wahlen auf Bundes- und Landesebene und zu Europawahlen den Wahl-O-Mat. Mittlerweile gibt es einige andere Projekte, die bei der Wahlentscheidung helfen wollen.

Ein Team aus Jungwählern, Wissenschaftlern, Journalisten und Bildungsexperten sowie von der Bundeszentrale für politische Bildung – einer Behörde des Innenministeriums – stellt vor den Wahlen Thesen auf, zu denen sich die Parteien im Vorfeld äußern können. Die fließen in den Wahl-O-Mat. Nutzer können zustimmen oder ablehnen oder neutral drücken. Der Wahl-O-Mat errechnet die prozentuale Übereinstimmungen der Antworten mit den Antworten der Parteien. Man kann seine Antworten auf die Thesen auch noch gewichten; dann fließen sie doppelt in die Berechnung ein. Für die Abgeordnetenhauswahlen gibt es beim Berliner Wahl-O-Mat 38 Thesen, zu denen sich 33 von 34 Parteien, die mit einer Bezirks- oder Landesliste antreten, geäußert haben. Dabei geht es zum Beispiel um Wohnungskäufe durch den Senat, den umstrittenen A100-Weiterbau, Pop-up-Radwege und die Lehrerverbeamtung.

Der Wahl-O-Mat ist der Platzhirsch unter den Wahltools und wurde zur letzten Bundestagswahl 16 Millionen Mal gespielt. Es gibt aber auch Kritik an dem bpb-Automaten, weil er nur drei Antwortmöglichkeiten zulässt und die Thesen auf den Parteiprogrammen basieren und nicht auf dem, was die Politiker tatsächlich machen. Beim „Wahltest“ der Berliner Digitalagentur Wegewerk hingegen gibt es nicht nur Ja, Neutral und Nein zur Auswahl. Bei den 25 Fragen muss man sich präzise festlegen, in welchem Jahr das letzte Kohlekraftwerk abgeschaltet werden soll oder mit welchen konkreten Maßnahmen bestimmte Ziele am besten umgesetzt werden können.

Eine Alternative ist auch das Tool „DeinWal“. Statt der Thesen aus den Parteiprogrammen werden vergangene Abstimmungen zu unterschiedlichen Themen gezeigt, also das, was die Parteien schon gemacht haben. Dazu hat das ehrenamtliche „DeinWal“-Team 200 Bundestagsabstimmungen von 2017 bis 2021 für 25 Fragen ausgewählt. Das reale Abstimmungsverhalten der Parteien kann der Nutzer mit Daumen hoch oder runter markieren. Nachteil: Es sind natürlich nur die Parteien dabei, die derzeit im Bundestag sitzen. Ideen aller anderen Parteien werden so nicht berücksichtigt.

Neu ist auch der „Berlin-O-Mat“ , den Politikstudenten der Humboldt-Uni erstmals mit Journalisten vom Tagesspiegel entwickelt haben. Während sich der Wahl-O-Mat nur auf die Abgeordnetenhauswahl beschränkt, kombiniert der „Berlin-O-Mat“ die Themen auf Landes- und Bezirksebene. Das Programm zeigt Wählern, mit welchen Parteien sie die höchste Übereinstimmung bei Bezirks- und Landesthemen haben. Dazu muss man beim Start nur den Bezirk angeben. Neben Berlin-Thesen wie „Mitarbeiter des Landes Berlin sollten zu einer Corona-Schutzimpfung verpflichtet werden“ kann man zum Beispiel für Mitte kiezspezifische Thesen wie „Die Karstadt-Filiale am Leopoldplatz sollte mit Unterstützung des Bezirks erhalten werden“ oder „Der Schutz der Flora und Fauna des Plötzensees sollte konsequent durchgesetzt werden“ zustimmen oder ablehnen.

Persönliche Antworten der Direktkandidaten

Spannend und interessant für eine Orientierung vor den Bundestagswahlen ist auch der Kandidaten-Check der gemeinnützigen Transparenzorganisation abgeordnetenwatch.de. „Im Gegensatz zu anderen Wahlentscheidungshilfen basiert unser Kandidierenden-Check auf den persönlichen Antworten der Direktkandidaten, nicht auf den Positionen der Parteien“, sagt Ghasal Falaki von abgeordnetenwatch.de. Nach Eingabe der Postleitzahl kann man so die Einstellungen der Direktkandidaten aus seinem Wahlkreis mit seinen vergleichen und so entscheiden, wem er seine Erststimme gibt.

Es gibt auch Wahlhilfen mit inhaltlichen Schwerpunkt. „Wahltraut“ ist als Entscheidungshilfe „die Wahlberaterin für die Bundestagswahl 2021“, wie die Macher der Fraueninitiative sagen. „Wahltraut“ ist „Expertin für Gleichstellungspolitik“ und klopft die Parteien in 32 Fragen unter anderem zu Themen wie faire Bezahlung, Antirassismus und Inklusion ab. Der „Sozial-O-Mat“ von der Diakonie beschäftigt sich ähnlich wie „Wahltraut“ mit bestimmten Themen. Er nimmt die Sozialpolitik der Parteien unter die Lupe. Weitere monothematische Wahlhilfen sind der „Klimacheck“ mit Umweltthemen, der „Agrar-O-Mat“ für Landwirte und der „Steuer-O-Mat“ vom Institut der deutschen Wirtschaft, der am Ende anzeigt bei welcher Partei man konkret die meisten Steuern spart. Der „WahlSwiper“ funktioniert wie die Tinder-Dating-App. Bei Zustimmung zu einer der Thesen wischt man nach rechts, wenn man dagegen ist, nach links. Die App ist vom Verein „Vote-Swiper“, der die kostenlose Smartphone-App durch Spenden finanziert.

Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

3 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Ein neuer Anziehungspunkt an der Bahnhofstraße in Lichtenrade: Junge Die Bäckerei.
Video 6 Bilder

Junge Die Bäckerei
Junge Die Bäckerei neu in Lichtenrade

Dieser alltägliche Moment ist vielen wohlbekannt: Körper und Geist rufen nach einer kleinen Auszeit, um bei einem leckeren Snack oder einer guten Tasse Kaffee Energie und gute Laune zu tanken. Kommt dann noch ein urban-stylisches Ambiente hinzu, in dem man sich spontan wohlfühlt, dann ist das "echter Genuss", wie ihn Junge in seinem neuen Bäckerei-Café in Lichtenrade präsentiert. „Wir freuen uns darauf, ein quicklebendiger Treffpunkt für Jung und Alt zu werden. Für Schüler und Rentner ebenso...

  • Lichtenrade
  • 06.09.21
  • 968× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Gesundheitsstudio VitalOne
Abnehmen und das Immunsystem stärken

Trotz unzähliger Diätprogramme steigt die Zahl der Menschen mit Gewichtsproblemen weiter an. 55 % der deutschen Frauen und 65 % der deutschen Männer sind übergewichtig – Tendenz steigend. Viele Experten sprechen bei diesen Ausmaßen schon von einer regelrechten Epidemie. Neuste medizinische Forschungen zeigen, das Übergewicht sogar als einer der Hauptfaktoren für ein schwaches Immunsystem gilt. Insbesondere das viszerale Fett, das Fett am Bauch und an den inneren Organen, wird wissenschaftlich...

  • Pankow
  • 03.09.21
  • 367× gelesen
SportAnzeige
Beim Sommerfest des Berliner TSC haben Groß und Klein Spaß.
2 Bilder

lekker Vereinswettbewerb 2021 in der heißen Phase
Der Nachwuchs gewinnt

25 000 Euro! So hoch ist die Gesamtfördersumme, um die es beim lekker Vereinswettbewerb 2021 geht. Bereits zum 5. Mal schreibt der Strom- und Gasanbieter lekker den Wettbewerb aus und sucht damit Vereine, die sich ganz besonders um die Förderung des sportlichen Nachwuchses kümmern. Die Berliner Woche ist Medienpartner dieser tollen Aktion.  Der Berliner TSC weiß, wie es geht. Im zweiten Wettbewerbsjahr, 2018, hat der Verein, der aktuell rund 4300 Sportlerinnen und Sportlern in 22 Abteilungen...

  • Prenzlauer Berg
  • 13.09.21
  • 107× gelesen
Jobs und KarriereAnzeige
Informiere dich am 17. September und 1. Oktober über die Möglichkeiten deiner Zukunft.
6 Bilder

Nun aber los: Endspurt zum Ausbildungsplatz
Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf informiert im Märkischen Viertel

Noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche? Keine Idee, wie es nach der Schule weitergeht? — Fragen Sie uns! Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf ist am 17. September und 1. Oktober im Märkischen Viertel und hat jede Menge Ausbildungs- und Beratungsangebote dabei. Der Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt ist in vollem Gange. Bei vielen Arbeitgebern gibt es noch freie Ausbildungsplätze und die haben WIR von der Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf im Gepäck! Guter Rat zu allen Fragen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 09.09.21
  • 315× gelesen
Soziales
Im Rahmen der #freiwilligInBerlin-Kampagne haben im Juli die Freiwilligenagenturen und Staatssekretärin Sawsan Chebli vor dem Brandenburger Tor mit einem Konfettiregen das freiwillige Engagement gefeiert.
2 Bilder

"Engagement ist absolut systemrelevant"
Sawsan Chebli über Berlin als Europäische Freiwilligenhauptstadt 2021

Berlin ist in diesem Jahr Europäische Freiwilligenhauptstadt. Seit 2013 würdigt das Europäische Freiwilligenzentrum (Centre for European Volunteering) mit diesem Titel europäische Städte für das freiwillige und ehrenamtliche Engagement ihrer Bewohner. Wir sprachen mit Sawsan Chebli (SPD), der Berliner Staatssekretärin für bürgerschaftliches Engagement über die Bedeutung dieser Ehrung. Berlin trägt 2021 den Titel der Europäischen Freiwilligenhauptstadt. Was bedeutet Berlin, was bedeutet Ihnen...

  • Weißensee
  • 06.09.21
  • 586× gelesen
SportAnzeige
Alle Handballer freuen sich, wieder in der Halle trainieren und spielen zu dürfen.
2 Bilder

lekker Vereinswettbewerb 2021
25.000 Euro für Berliner Sportvereine – mitmachen und gewinnen

Der 5. lekker Vereinswettbewerb läuft, alle gemeinnützigen Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz in Berlin können sich weiterhin anmelden. Die Teilnahme lohnt sich, immerhin geht es um insgesamt 25.000 Euro, die der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie für die Jugendarbeit und Nachwuchsprojekte zur Verfügung stellt. Unterstützung, die die Vereine gut gebrauchen können. Jedes Jahr bewerben sich auch Berliner Handballvereine beim lekker Vereinswettbewerb. Wir haben mit Theresa...

  • Reinickendorf
  • 06.09.21
  • 390× gelesen
BildungAnzeige
Kita Wilhelmstadt Seitenansicht
6 Bilder

Kita Wilhelmstadt
Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau

Kinder sind unsere Zukunft, das betonte der Geschäftsführer Muzaffer Toy in seiner Eröffnungsrede.  Die Einwohnerzahl von Spandau ist in den letzten Jahren stark gewachsen und damit auch der Bedarf nach Krippenplätzen. Der Berliner Bildungsträger IBEB, die Initiative für Bildung und Erziehung Berlin gGmbH, schafft hier Abhilfe. Dafür hat sie in zweijähriger Bauzeit eine neue Betreuungseinrichtung bauen lassen. Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau wurden dadurch geschaffen. Die zweistöckige...

  • Spandau
  • 14.09.21
  • 127× gelesen
KulturAnzeige
Das Festival bietet Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne.
8 Bilder

Wir feiern Geburtstag!
KinderKulturMonat 2021 steht an

Zum 10. Mal geht in diesem Oktober der KinderKulturMonat an den Start. Das Festival bietet nun schon seit einem Jahrzehnt allen Berliner Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne. Dabei stehen in diesem Jahr über 100 Kulturorte mit insgesamt über 200 Veranstaltungen im Programm – nicht nur in allen 12 Bezirken, sondern zum allerersten Mal auch mit Angeboten über die Stadtgrenze hinaus im Berliner Umland. Die...

  • Mitte
  • 06.09.21
  • 360× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen