„Die Kreuz- und Querdenker“
In der Stillen Straße gibt es jetzt eine Kabarettgruppe

Ute Schoenke, Arno Kiehl, Helga Hollstein, Jutta Janz und Bernd Hollstein proben bereits am ersten Kabarettprogramm.
  • Ute Schoenke, Arno Kiehl, Helga Hollstein, Jutta Janz und Bernd Hollstein proben bereits am ersten Kabarettprogramm.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner
Corona- Unternehmens-Ticker

„Die Kreuz- und Querdenker“ – so nennt sich eine neue Kabarettgruppe. Gegründet wurde sie auf Initiative von Jutta Janz in der Begegnungsstätte Stille Straße.

„Wir trafen uns erstmals im April. Seit dem proben wir einmal in der Woche“, berichtet die Gründerin. „Uns sind aber noch weitere Mitspieler willkommen.“

Jutta Janz ist Kabarettistin mit Leib und Seele. Seit ihrem 16. Lebensjahr ist das ihre Passion. „Ich begann im Jugendkabarett ‚Die Spottreporter’, das im Prater an der Kastanienallee seine Heimstatt hatte. Später machte ich beim Kabarett ‚Kikeriki“ im Haus der jungen Talente unter Leitung von Franziska Troegner mit“, schwelgt sie in Erinnerungen.

Als junge Frau bekam die gelernte Elektrozeichnerin eine Zulassung als DJ und Alleinunterhalterin. Als Mutter von drei Kindern setzte sie dann eine Zeitlang aus, ehe sie Anfang der 90er-Jahre mit anderen Kabarettisten „Die Kreuz- und Querberger“ gründete. Diese lösten sind allerdings aus Altersgründen 2015 auf. Seit dem tritt Jutta Janz immer mal wieder mit Soloprogrammen auf.

Als sie zur diesjährigen Frauentagsfeier einen Auftritt in der Begegnungsstätte Stille Straße 10 hatte, trat deren Koordinatorin, Eveline Lämmer an sie heran. „Sie fragte mich, ob ich nicht Lust habe, eine neue Gruppe zu gründen.“

Als er das mitbekam, meldete sich sofort Bernd Hollstein, der ebenfalls Auftrittserfahrung hat. Er überzeugte auch gleich seine Frau Helga, die jetzt ebenfalls zur neuen Gruppe gehört. Und Ute Schoenke komplettiert das momentane Quartett, das personell noch gern weiter wachsen möchte.

Als Berater konnten die Kabarettisten Arno Kiehl gewinnen. Dieser war beim renommierten Ost-Berliner Kabarett „Die Reizzwecken“ Ensemblemitglied. Vor allem Kiehl und Janz schrieben und schreiben auch die Texte für das erste Programm, an dem zurzeit geprobt wird.

„Wir werden satirisches politisches Kabarett machen“, erklärt Jutta Janz. Da geht es um Themen, die aktuell gesellschaftlich bewegen, wie Schule, Gesundheitswesen und Umweltschutz. Aber auch lokale Themen nimmt sich das Quartett vor. Im September soll es eine erste Voraufführung geben. Und spätestens Ende des Jahres wollen „Die Kreuz- und Querdenker“ auftreten.

Wer Lust auf Kabarett hat und die Gruppe verstärken möchte, kann donnerstags um 14 Uhr einfach zu einer Probe in der Begegnungsstätte Stille Straße 10 vorbeikommen oder meldet sich unter der 47 01 25 32 oder stillestrasse@gmail.com.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Der YouTuber CrispyRob entwickelte die Kesselchips "Rob's".
  4 Bilder

Knackige Info
Kesselchips „Rob’s“ von CrispyRob exklusiv bei Kaufland

In Kooperation mit dem Youtuber CrispyRob präsentiert Kaufland im Juli die Kartoffelchips „Rob’s“. Der Influencer hat seine eigenen Kesselchips in den zwei Geschmacksrichtungen Paprika und Sour Cream kreiert. Dank CrispyRobs langjähriger Erfahrung im Bereich Snacks können die großen, knusprigen, und stabilen Chips ab 9. Juli exklusiv und limitiert bei Kaufland angeboten werden. „Für uns ist die Zusammenarbeit mit CrispyRob, einem der bedeutendsten Food-Influencer Deutschlands, eine echte...

  • Charlottenburg
  • 06.07.20
  • 5.136× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 269× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 141× gelesen
  •  1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen