Leckerer Kuchen und gute Gespräche
Das „Café ohne Grenzen“ in der Florastraße 84 lädt ein

Im unabhängigen Jugendzentrum Pankow (JUP) in der Florastraße 84 stärken Jugendliche und junge Ehrenamtliche mit vielen Aktivitäten die Gemeinschaft im Kiez – und das schon seit rund 28 Jahren.

Das „Café ohne Grenzen“ ist ein aktuelles Beispiel, das als Treff für Geflüchtete aus den Pankower Unterkünften gedacht ist, aber auch die Pankower generell anspricht, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Alle zwei Wochen wird im Erdgeschoss des JUP sonntags zusammen Kaffee getrunken, gegessen und gekickert. Die kommenden Termine sind am 21. Juli und 4. August jeweils von 15 bis 17 Uhr. Die Jugendlichen freuen sich über viele Gäste, die auch gerne Spenden für das Buffet in Form von Kuchen, Herzhaftem, Obst und Salaten beisteuern können. Wer mag, darf gerne ein paar Minuten vor 15 Uhr vorbeikommen und beim Kaffeekochen und Obstschneiden helfen.

Dass es das JUP in dieser Form gibt, ist übrigens auch Hausbesetzern zu verdanken, die das damals leer stehende Gebäude Florastraße 84 vor gut 30 Jahren Ende 1989 wieder mit Leben füllten. Wer das Projekt finanziell unterstützen möchte, kann dies direkt über die gemeinnützige Spendenplattform https://bwurl.de/12xo tun. cn

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen