Elbtörn zum Nahverkehrstarif: Mit der Hadag-Linie 62 nach Finkenwerder

Die Hadag-Linie 62 bietet zu allen Jahreszeiten eine wunderschöne Elbrundfahrt zum Nahverkehrstarif.
5Bilder
  • Die Hadag-Linie 62 bietet zu allen Jahreszeiten eine wunderschöne Elbrundfahrt zum Nahverkehrstarif.
  • Foto: Michael Vogt
  • hochgeladen von Michael Vogt

So manche Landratte soll sich hier schon zu einer Seefahrerkarriere entschlossen haben. Und wer einmal mit der Hamburger Hadag-Fähre der Linie 62 auf der Elbe nach Finkenwerder geschippert ist, der könnte zweifeln ob es sich bei dieser Behauptung wirklich um reines Seemansgarn handelt.

Schnell ist der Trubel der Landungsbrücken vergessen, wenn das Schiff ablegt und Kurs flussabwärts nimmt. Der Wind nimmt zu, Möwengeschrei lässt erahnen dass die Nordsee nicht mehr fern ist. Rechtselbisch geht es vorbei am U-Bootmuseum zum Altonaer Fischmarkt und zum kleinen Museumshafen Övelgönne, wo weitere Passagiere zusteigen. Lediglich ein Nahverkehrsticket des Hamburger Verkehrsverbunds reicht aus, um an der kleinen aber spektakulären Elbtour teilzunehmen. Die inoffizielle Stadtrundfahrt für den kleinen Geldbeutel führt mitten durch das „Tor zur Welt.“

Warum Hamburg diesen Ruf genießt, zeigt ein Blick vom Schiff hinüber zum anderen Elbufer. Auf der einstigen Elbinsel Waltershof, wo früher die Dorfjugend an Sandstränden spielte, dominieren heute weite Industrieflächen. Am Burchardkai (benannt nach einem ehemaligen Bürgermeister der Stadt) be- und entladen riesige Kräne rund um die Uhr gewaltige Schiffe aus allen Teilen der Welt mit unzähligen bunten Containern. Mit der Einfahrt in den Köhlfleet bekommt die Fähre 62 dann wieder ruhigeres Kanalwasser unter den Kiel – und nach dem Anlegen in Finkenwerder trennen sich Berufspendler und Touristen. Die einen gehen in den verdienten Feierabend, die anderen krönen womöglich ihre Entdeckungstour in einem Ausflugslokal mit einer köstlichen Speckscholle – natürlich nach Finkenwerder Art.

Anfahrt: ICEs starten stündlich von Berlin Hauptbahnhof nach Hamburg Hauptbahnhof (Fahrzeit weniger als zwei Stunden). Von dort gelangt man mit der U3, S1, S2 oder S3 zu den Landungsbrücken.

Informationen zur Tour gibt es an der Hadag-Infostelle, Landungsbrücken, 20459 Hamburg, 040 311 70 70 und im Internet unter www.hadag.de.
Autor:

Michael Vogt aus Prenzlauer Berg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 573× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 888× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen