Wie die Erde entstanden ist

Prenzlauer Berg. „Erde – Geburt eines Planeten“ heißt das neue Programm, das am 28. März im Zeiss-Großplanetarium Premiere hat. Um 20 Uhr können die Zuschauer im Wissenschaftstheater in der Prenzlauer Allee 80 die faszinierende Geschichte des Ursprungs der Erde erleben. Entstanden vor 4,5 Milliarden Jahren aus einer gigantischen Gas- und Staubwolke, ist die Erde heute der einzige Planet mit Leben, der bekannt ist. Wie kam es dazu und was ist das Besondere an diesem Planeten im Vergleich zum Mars oder zur Venus? Und wie beeinflusst der Mond das Leben auf der Erde? Das neue Programm geht diesen Fragen nach. Das knapp einstündige Programm ist für alle ab zehn Jahre geeignet. Nach der Premiere ist es am 29. März um 20 Uhr erneut zu sehen. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt sechs Euro. BW

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen