30 Jahre Thälmannpark: Die Schaubude feiert das Jubiläum mit einem Programm

Jana Weichelt steht als Putzfrau im Stück „Froh ist der Schlag unsrer Herzen“ auf der Bühne.
  • Jana Weichelt steht als Putzfrau im Stück „Froh ist der Schlag unsrer Herzen“ auf der Bühne.
  • Foto: Felix Schiller
  • hochgeladen von Bernd Wähner
Corona- Unternehmens-Ticker

Prenzlauer Berg. Vor 30 Jahren wurde der Ernst-Thälmann-Park eingeweiht. Zu diesem Jubiläum hat die Schaubude ein ganz eigenes künstlerisches Programm zusammengestellt.

Das Figurentheater in der Greifswalder Straße 81-84 befindet sich nur einen Steinwurf vom Thälmannpark entfernt. Der wurde seit Anfang der 80er-Jahre auf dem Gelände der einstigen IV. Städtischen Gasanstalt errichtet. Am 16. April 1986, zum 100. Geburtstag des Namensgebers, war offizielle Einweihung.

Im weiten Umfeld um das große Thälmann-Denkmal an der Greifswalder Straße entstanden Hochhäuser mit 18 Stockwerken sowie Achtgeschosser, einige Läden und Kultureinrichtungen wie die WABE. Heute leben auf den 26 Hektar etwa 3500 Menschen. Vom alten Gaswerk stehen noch die Verwaltungsgebäude sowie das Gaszählerhaus. Während in letzterem heute eine Jugendeinrichtung zu Hause ist, wird der Verwaltungstrakt als Kulturhaus mit Galerie, Theater unterm Dach und Kinderkultureinrichtung genutzt.

Folgen Sie dem weißen Hasen

Zum Jubiläum veranstaltet die Schaubude einen Audio-Walk. Unter dem Motto „AliceD Déjà-vu“ kann jeder mittels internetfähigem Smartphone und Kopfhörer einen Spaziergang ins „World Wide Wonderland“ unternehmen. Man muss nur dem weißen Hasen durch die Straßenunterführung zwischen Schaubude und Thälmannpark folgen. Entwickelt wurde der Audio-Walk von Bruno Pilz mit Förderung des Kulturamts Pankow.

Start ist am 2. April um 15 Uhr. Danach kann jeder diese 45-minütige Tour bis zum 4. April jeweils von 15 bis 21 Uhr unternehmen. Ob das eigene Smartphone die technischen Voraussetzungen besitzt, um dem weißen Hasen zu folgen, kann vorab auf www.brunopilz.de/dejavu getestet werden.

Zum Wohnpark-Jubiläum zeigt die Schaubude am 1. April um 20 Uhr außerdem das Theaterstück „Froh ist der Schlag unsrer Herzen“. In diesem entdeckt eine Putzfrau bei ihrer Arbeit Dokumente einer vergangenen Zeit. Sie verliert sich in Erinnerungen und begegnet alten Zeitgenossen. Auf der Bühne zu erleben ist Jana Weichelt.

Des Weiteren findet am 2. April ab 16 Uhr ein Interkulturelles Hausfest in der Schaubude statt. Schließlich ist im Rahmen des Jubiläumsprogramms am 2. und 3. April jeweils um 17, 19 und 21 Uhr eine Wohnungsperformance „All Tag – Ein Heimspiel“ zu erleben. Max Howitz und Emilie Jedwab-Wroclawski präsentieren diese an einem Ort, der den Teilnehmern erst bei der Anmeldung mitgeteilt wird. BW

Ausführliche Informationen zum Programm „Utopisch Wohnen – 30 Jahre Ernst-Thälmann-Park“ finden sich auf www.schaubude-berlin.de.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 465× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 184× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 111× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen