Seit 15 Jahren
Paternoster feiert kleines Jubiläum in der Kulturbrauerei

Mit der Premiere von „Saturday Five“ feiern die Schauspieler von Paternoster ihr 15-Jähriges Jubiläum in der Kulturbrauerei.
  • Mit der Premiere von „Saturday Five“ feiern die Schauspieler von Paternoster ihr 15-Jähriges Jubiläum in der Kulturbrauerei.
  • Foto: Paternoster
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Pünktlich zu seinem 15. Jahrestag der ersten Aufführung im Maschinenhaus präsentiert das Improvisationstheater Paternoster in der Kulturbrauerei ein neues Programm.

Dessen Titel lautet „Saturday Five“ und Paternoster weist ausdrücklich darauf hin, dass es ein Programm ist, das nur für Erwachsene geeignet ist. Diese spezielle Show feiert am 4. Mai um 19 Uhr im Maschinenhaus der Kulturbrauerei in der Schönhauser Allee 36 Premiere. Sie wird zukünftig jeden ersten Sonnabend im Monats dort zu sehen sein. Für jüngere Zuschauer wie Schulklassen stehen indes bis Ende Oktober Schüler-Shows unter der Woche auf dem Programm.

Aus fünf Szenen wird das Programm „Saturday Five“ mithilfe des Publikums Stück für Stück weiterentwickelt. In jeder Runde wird per Votum ein Handlungsstrang abgewählt, bis schließlich der erfolgreichste übrig bleibt. Und wer aus dem Publikum diese Final-Szene zu Beginn des Abends vorhersagen konnte, darf sich sogar über einen Gewinn freuen. Die Premiere ist zugleich Anlass für eine kleine Jubiläumsfeier im Anschluss an die Aufführung.

Seit nunmehr 15 Jahren ist das Maschinenhaus auch die feste Spielstätte des Improtheaters. Die inzwischen zehnköpfige Gruppe widmet sich seit 2002 mit Hingabe dem Stegreiftheater. Jeden Mittwoch präsentieren die Darsteller ab 20 Uhr ihre Show „Dein Held – Deine Geschichte“ im Maschinenhaus. Dabei wird einen Abend lang nach den Vorgaben des Publikums eine Geschichte in Langform entwickelt. Die Zuschauer können zu Beginn entscheiden, ob eine Geschichte über einen Helden des Alltags, der Mythologie oder der Fantasie improvisiert wird. Das Ganze kann sich zu einer tragischen Geschichte, einer Komödie oder zu einer Actionstory entwickeln.

Im Frannz-Club, der ebenfalls zur Kulturbrauerei gehört, ist jeden Dienstag um 20 Uhr „Der Spielekönig“ zu erleben. Aus den Vorschlägen und Wünschen des Publikums entwickeln die Schauspieler ein schnelles und abwechslungsreiches Improvisationstheater. Das lebt von kurzen Szenen und vielen Spielvariationen. Kein Abend verläuft wie der andere. Jedes Stück ist ein Unikat.

Der Eintritt zu den Shows kostet 16, ermäßigt zwölf Euro. Weitere Informationen gibt es auf www.paternoster-berlin.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen