Kühn trifft in der 1. Minute

Prenzlauer Berg. Die Berlin-Liga-Mannschaft von Trainer Jörg Schwanke kam am vorigen Sonntag zu einem glücklichen 1:1-Remis beim TSV Rudow. Empor startete zwar furios, Hendrik Kühn brachte die Gäste mit dem ersten Angriff in der 1. Minute in Führung. Aber der TSV kam schnell zurück. Ihab Al-Khalaf erzielte in der 11. Minute den Ausgleich, Rudow war nun die spielbestimmende Mannschaft. Aber die Gäste brachten wenigstens den einen Punkt über die Zeit. „Über eine Niederlage hätten wir uns nicht beschweren dürfen“, sagte Schwanke.

Empor empfängt am Sonnabend den SD Croatia (14 Uhr, Jahn-Sportpark).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen