Momade hält den Punkt fest

Prenzlauer Berg. Der SV Empor hat sich am vergangenen Sonnabend mit einem 0:0 gegen den BFC Preussen zufriedengeben müssen. Langweilig war die Partie jedoch keineswegs. Gemessen an den Torchancen hätte das Duell gut und gerne auch 3:3 enden können. „Das war ein intensives Spiel, in dem beide Seiten Vollgas gegeben haben“, sagte Trainer Kohlschmidt. Bedanken konnten sich die Prenzlberger bei Keeper Momade, der in mehreren brenzligen Situationen den Punkt festhielt. In der Tabelle rutscht Empor auf Rang sechs ab.

Am Sonntag (14 Uhr) geht es auswärts gegen den abstiegsbedrohten VfB Hermsdorf (16.).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen