Bessere Wege am Tegeler Fließ: Bis Ende des Monats ist alles fertig

Reinickendorf. Seit August lässt das Bezirksamt die Wege am Tegeler Fließ sanieren – möglich macht‘s die zweite Auflage des Sondervermögens Infrastruktur Wachsende Stadt, kurz SIWA.

600 000 Euro fürs Sanierungsprojekt am Tegeler Fließ hat Reinickendorf aus dem SIWA-II-Topf bekommen. Die Arbeiten an den ersten Bauabschnitten konnten schon Anfang Oktober beendet werden. Fertig sind in Hermsdorf die Wege zwischen Veltheim- und Marthastraße und vom Fürst-Donnersmarck-Steg bis zur Mühlenfeldstraße Höhe Elsenbruchstraße. In Tegel und Waidmannslust ist die circa einen Kilometer lange Strecke zwischen dem verlängerten Titusweg und dem Schollenweg wieder besser begehbar.

Aktuell sind die Bauarbeiter auf der Tegeler Fließseite im Abschnitt vom Titusweg bis zum Hebebauwerk unterwegs. Auch die Arbeiten in Hermsdorf von der Mühlenfeldstraße bis zur Forststraße und Am Ried gehen weiter, sollen aber bis Ende des Monats abgeschlossen sein. bm

Autor:

Berit Müller aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.