Schöneberg: Hochmodernes Medienmobil steuert vorrangig den Bezirkssüden an
Neue Fahrbibliothek für Tempelhof-Schöneberg

Am Rathaus Schöneberg konnte man schon mal einen Biick auf und in das neue hochmoderne Medienmobil werfen.
5Bilder
  • Am Rathaus Schöneberg konnte man schon mal einen Biick auf und in das neue hochmoderne Medienmobil werfen.
  • Foto: KEN
  • hochgeladen von Karen Noetzel

von Karen Eva Noetzel
15 Jahre lang wurde über die Anschaffung eines neuen Bücherbusses für Tempelhof-Schöneberg diskutiert. Währenddessen wurde die Fahrbibliothek immer älter. Nach 27 Jahren und 133 000 Kilometern hätte der Bus nicht mehr lange durchgehalten. Jetzt ist es soweit: Mit dreimonatiger Verzögerung steht das neu, hochmoderne Medienmobil bereit. Am 8. April wird er seine Garage im Eva-Maria-Buch-Haus für die Jungfernfahrt zur Ikarus-Grundschule in Mariendorf verlassen.
18 Tonnen wiegt das Fahrzeug. Zwölf Meter lang und gut drei Meter hoch ist die rollende Bibliothek. Der Aufbau auf einem MAN-Chassis ist eine Spezialanfertigung der Firma Berger aus Frankfurt am Main. Eine halbe Million Euro war dieser Prototyp dem Bezirk wert.
Dafür wird einiges geboten: etwa ein 290 PS starker Dieselmotor der Abgasnorm Euro 6d. Damit könne der Bücherbus wieder in die Umweltzone und zu Straßen- und Stadtteilfesten fahren, so Fahrbibliotheksleiter Burkhard Kajewicz.
Weiter gehören zur technischen Ausstattung ein Außenkamerasystem, geteilte Rückspiegel, eine Außenmarkise und ein Rollstuhllift, eine Zusatzheizung und eine Klimaanlage sowie ergonomische Sitze und eine kleine Toilette mit Waschbecken für das Bücherbuspersonal.
Drinnen ist der Bücherbus sehr geräumig. „Eine halbe Schulklasse passt locker hinein“, ist sich Bildungsstadträtin Jutta Kaddatz (CDU) sicher. 60 Prozent der Nutzer der Fahrbibliothek sind Kinder, weiß Mitarbeiter David Schmidt.
Die mediale Ausstattung lässt keine Wünsche offen. Es gibt einen Online-Rechercheplatz, einen ausziehbaren Monitor mit PC-Anbindung, Internet und freies W-Lan, LED-Beleuchtung, einen Multifunktionsdrucker und einen Bibliotheks-Online-Katalog.
Stets sind bis zu 4 000 Medien an Bord, die regelmäßig ausgetauscht werden: Zeitschriften, Blu-Rays, DVDs, Hörbücher, E-Book-Reader, Musik-CDs, Hörspiele, Spiele für die ganze Familie sowie Bücher für Schule, Freizeit, Aus- und Weiterbildung.
Der neue moderne Bücherbus wird zwölf Stationen anfahren, davon sechs vor Schulen. Der Bus ist vorrangig in Ortsteilen im Bezirk unterwegs, in denen die Wege zu einer Bibliothek weit sind. Stadträtin Kaddatz hat zwei weitere Haltestellen innerhalb des S-Bahnrings beantragt.
Tempelhof-Schönebergs neue Fahrbibliothek wird am 18. Mai um 14 Uhr offiziell eingeweiht. Ort und Programm werden noch bekanntgegeben. Der neue Fahrplan des Busses ist demnächst unter www.stb-ts.de/bus zu finden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen