Eine Jugendverkehrsschule wieder offen
Verordnete fordern baldige Inbetriebnahme der zweiten Einrichtung

Nach Spiel- und Sportplätzen ist nun auch eine der beiden Jugendverkehrsschulen (JVS) im Bezirk wieder eröffnet worden.

Seit dem 25. Mai können Schulklassen und andere Besucher das JVS-Angebot am Sachsendamm nutzen. Der Übungsplatz Friedenstraße in Tempelhof hingegen bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Wie überall, wo es Lockerungen gibt, sind auch am Sachsendamm Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten. Maximal zehn Kinder dürfen gleichzeitig üben. Warten andere auf Einlass, dann wird die Übungszeit auf eine halbe Stunde begrenzt. Freies Fahren ist montags bis freitags von 13.30 bis 16 Uhr möglich. Der Schulungsraum ist ausschließlich angemeldeten Schulklassen oder Lerngruppen vorbehalten. Die Fahrradprüfung für Schulkinder zusammen mit der Polizei findet ebenfalls wieder statt – nach Anmeldung.

Schulstadtrat Oliver Schworck (SPD) hat sich beim Betreiber, der gemneinnützigen Wendepunkt GmbH, und der Polizei für ihr umfassendes Hygienekonzept bedankt. So könne wenigstens eine der beiden Jugendverkehrsschulen im Bezirk wieder öffnen. „Die Jugendverkehrsschulen sind eine zentrale Einrichtung der Verkehrserziehung für unsere Schülerinnen und Schüler“, betont Schworck.

Süden des Bezirks vom Angebot abgeschnitten

Martina Zander-Rade vom grünen Partner in der Zählgemeinschaft und Vorsitzende des Schulausschusses in der Bezirksverordnetenversammlung, findet die Öffnung „gut und richtig“. „Noch richtiger wäre es allerdings, wenn zu den pandemiegerechten Bedingungen auch das Gelände in der Friedenstraße geöffnet würde, um den vielen Kinder aus unserem großen Bezirk die Möglichkeit zu bieten, Versäumtes nachzuholen und aufzufrischen“, sagt Zander-Rade. Die grüne Schulpolitikerin fordert darüber hinaus eine Angebotsausweitung, indem beispielsweise das Gelände an der Grundschule am Dielingsgrund in Lichtenrade „wieder ans Netz geht“.

Auch aus den Reihen der CDU-Fraktion kommt Zustimmung zur JVS-Öffnung. Deren schulpolitischer Sprecher Christian Zander bedauert jedoch, dass „der gesamte Süden vom Angebot mehr oder weniger abgeschnitten ist“. „Hoffentlich wird noch im Mai eine Lösung gefunden“, so der Verordnete.

Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 109× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 94× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 608× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen