Die Perfidie der Stühle
Fotoserie von Ruth Stoltenberg über den Stasi-Knast

Stühle über Stühle auf den Fotos; sie sind das Objekt Nummer eins in Ruth Stoltenbergs Arbeiten über die Untersuchungshaftanstalt und das Haftkrankenhaus Hohenschönhausen. Die Serie ist jetzt in der bezirklichen Galerie „Haus am Kleistpark“ zu sehen.

Ihr Blick ist persönlich. Ruth Stoltenberg geht mit ihrer Kamera immer ganz nahe heran an das, was sie im Bild festhalten will. Sie interessiert sich für Details, im Falle der Stühle im Stasi-Knast für die unterschiedlichen bunten Muster der Bezüge vor ebensolchen Wänden.

Eine Perfidie: Die Staatssicherheit habe versucht, eine Art Wohnlichkeit vorzutäuschen, um Häftlinge, die aus der Kargheit ihrer Zellen zum Verhör kamen, zum Reden zu bewegen, erläutert Galerieleiterin Barbara Esch Marowski. Ruth Stoltenberg stellt farbige Aufnahmen von Raumdetails Schwarzweißdarstellungen von Kellerzellen im sogenannten U-Boottrakt gegenüber.

Ruth Stoltenberg interessiert sich für die Geschichte von Orten. Nach einem Besuch in Haftanstalt und Haftkrankenhaus sowie Gesprächen mit ehemaligen Untersuchungshäftlingen entschloss sie sich zu ihrer Fotoreihe „Objekt I“.

„Die Fotografien von Ruth Stoltenberg können das Vergangene nicht sichtbar machen, aber sie können Strukturen der Machtausübung auf Menschen an einem konkreten Beispiel so eindringlich Ausdruck verleihen, dass sie damit unser Bewusstsein für Unrecht schärfen“, sagt der Fotograf und Hochschullehrer Wolfgang Zurborn.

Ruth Stoltenberg wurde 1962 im rheinland-pfälzischen Saarburg geboren. Sie arbeitete in Köln und Berlin als Fernsehredakteurin und ließ sich zur Fotografin ausbilden. Sie ist in nationalen und internationalen Ausstellungen vertreten und mehrfache Preisträgerin. Ihre Arbeiten befinden sich in bedeutenden Sammlungen.

„Objekt I. Untersuchungshaftanstalt Haftkrankenhaus Berlin-Hohenschönhausen“ ist bis 24. März im Projektraum des Hauses am Kleistpark, Grunewaldstraße 6-7, zu sehen. Öffnungszeiten sind dienstags bis sonntags 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos: www.hausamkleistpark.de und www.ruthstoltenberg.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen