Von kleinen und großen Dingen
Lange Nacht der Museen am 31. August

Kommen, sehen und staunen: Am 31. August ist wieder Lange Nacht der Museen.
  • Kommen, sehen und staunen: Am 31. August ist wieder Lange Nacht der Museen.
  • Foto: Kulturprojekte Berlin/Sergej Horovitz
  • hochgeladen von Karen Noetzel

Am 31. August ist Lange Nacht der Museen 2019. In Schöneberg beteiligen sich drei Institutionen.

Das kleinste Museum, das dabei ist, dürfte das Museum der Unerhörten Dinge, Crellestraße 5, sein. In dem vom Künstler und Schriftsteller Roland Albrecht 1998 in Dresden eröffneten und seit dem Jahr 2000 in Schöneberg beheimateten Museum kann man auf nur 20 Quadratmetern Fläche über viele kleine, oft rätselhafte Dinge staunen, die Ausgangspunkt für phantastische Geschichten sind. Erzählt werden zumeist Ereignisse aus der Natur- und Literaturgeschichte. In der Langen Nacht öffnet das Museum von 18 bis 2 Uhr extra sein Depot; www.museumderunerhoertendinge.de.

In einem umgebauten Gründerzeitwohnhaus in der Bülowstraße 7 zeigt seit 2017 das Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art auf 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche Werke, die internationale und lokale Straßenkunst-Virtuosen für das Museum geschaffen haben. Für den 31. August haben sie an der Fassade ein riesiges Werk und entlang der Bülowstraße viele Wandmalereien kreiert. Von 19 bis 22 Uhr werden stündlich Expressführungen angeboten; https://urban-nation.com/de/.

Von 18 bis 24 Uhr haben das Planetarium am Insulaner und die Wilhelm-Foerster-Sternwarte, Munsterdamm 90, geöffnet. Im Planetarium, das 1963 gebaut wurde, und in der zwei Jahre später errichteten Sternwarte sind 360 Grad-Shows, astronomische Vorträge und Himmelsbeobachtungen zu erleben. Übrigens: Die Planetariumskuppel hat einen Durchmesser von 20 Metern. Die Sternwarte beherbergt das 130 Jahre alte Teleskop, das sich einst in der Urania befand, den sogenannten Bamberg-Refraktor von 1889; www.planetarium.berlin.

An der Langen Nacht der Museen beteiligen sich insgesamt 75 Museen mit über 750 Einzelveranstaltungen. Die Eintrittskarte kostet 18, ermäßigt zwölf Euro. Kinder bis zwölf Jahre haben freien Eintritt. Die Karte gilt von 15 bis 5 Uhr für die acht Shuttle-Buslinien und für den öffentlichen Nahverkehr im Tarifbereich ABC.

Informationen unter www.lange-nacht-der-museen.de.

Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.