Wir sind Familie
Schüler erforschen „Diversität“

Gemeinsam über Familie nachdenken.
  • Gemeinsam über Familie nachdenken.
  • Foto: Jugend Museum Schöneberg
  • hochgeladen von Karen Noetzel

Was ist eigentlich Familie? Vater, Mutter, Kind(er) versteht man darunter schon längst nicht mehr. „Diversität“, „Diversity“ ist das Stichwort. Wie verschieden familiäre Strukturen aussehen können, haben Jugendliche aus Schöneberg und Tel Aviv-Jaffa untersucht.

Im Rahmen eines Austauschprogramms des Schöneberger Jugend Museums, das von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft gefördert wurde, sind 24 Schülerinnen und Schüler des Robert-Blum-Gymnasiums in der Kolonnenstraße der Frage nach dem Phänomen Familie und ihrer „Diversität“ nachgegangen. Sie fanden unter anderem heraus, welche Hindernisse und Benachteiligungen, welche Herausforderungen und Chancen unterschiedliche Familienformen mit sich bringen; wie Deutschland und Israel, wo bei den aktuellen Parlamentswahlen zwei ultra-orthodoxe Parteien im Vergleich zur vorangegangenen Wahl zugelegt haben, mit verschiedenen Familienkonstellationen umgehen, ob alle Modelle gleichermaßen anerkannt sind oder bestimmte bevorzugt werden.

Ihre Ergebnisse haben sie in einer Ausstellung „We are family“ (Wir sind Familie) in Bildern und (englischen) Texten präsentiert, leider nur für drei Tage. Man hätte sich eine längere Laufzeit gewünscht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen