Man weiß nicht, was einen erwartet
Cornelia Muhr (32) half im Katastrophengebiet von Mosambik

Cornelia Muhr ist jederzeit bereit, erneut für Apotheker ohne Grenzen an einem Nothilfeeinsatz teilzunehmen.
  • Cornelia Muhr ist jederzeit bereit, erneut für Apotheker ohne Grenzen an einem Nothilfeeinsatz teilzunehmen.
  • Foto: KEN
  • hochgeladen von Karen Noetzel
Corona- Unternehmens-Ticker

Nach einer Reise von 28 Stunden hat Cornelia Muhr ihr Ziel erreicht. Die junge Pharmazeutin aus Schöneberg ist Mitglied eines dreiköpfigen Teams, das zwei Wochen lang für Apotheker ohne Grenzen (AoG) im Katastrophengebiet in Mosambik im Einsatz ist.

Kaum wird Mitte März gemeldet, dass der Zyklon „Idai“ die Hafenstadt Beira im Zentrum des südostafrikanischen Landes zerstört hat, fragt die Pharmazeutin bei Apotheker ohne Grenzen an, wie sie helfen kann. „Kannst Du Dir einen Einsatz vor Ort vorstellen“, lautete die Rückfrage. Muhr, die seit 2007 Mitglied bei Apotheker ohne Grenzen ist, weil sie in ihrem Fachgebiet ehrenamtlich tätig sein will, kann.

Die gemeinnützige Organisation gehört zum weltweiten Netzwerk von „Pharmaciens sans frontières“. AoG leistet mit geschulten Einsatzkräften pharmazeutische Nothilfe nach Katastrophen und unterstützt in langfristigen Projekten örtliche sowie internationale Partner bei der Beschaffung von lebenswichtigen Medikamenten und Wissenstransfer.

Ein großer Vorteil der 32-jährigen Schönebergerin ist, dass sie Mosambik vor fünf Jahren schon einmal besucht hat und fließend Portugiesisch spricht. Die Sprache hat sie vor einigen Jahren während eines Aufenthaltes in Brasilien erlernt.

Inzwischen hat die Pharmazeutin an der obligatorischen Schulung von Apotheker ohne Grenzen teilgenommen und wartet auf das Signal zur Abreise. Erst vier Tage vorher und auch nur mit 80-prozentiger Sicherheit habe sie erfahren, dass es am 2. April losgeht, erzählt Muhr. Ihr Team ist das erste von Apotheker ohne Grenzen, das in das Katastrophengebiet in Mosambik reist. In der Woche zuvor haben AoG-Vorstandsmitglied Petra Lange und andere der Hilfsorganisation die Lage sondiert und den Bedarf an Medikamenten ermittelt. Muhr und ihre Kolleginnen aus Bayern und Baden werden in der Mission von Estaquinha bei Buzi am Rand des Überflutungsgebietes stationiert. Ihre Unterkunft ist ein Zelt auf dem Missionsgelände. Die Temperatur beträgt 35 Grad im Schatten und es ist feucht. Überall steht noch das Wasser. In zwei Minuten ist die Schönebergerin am Rande des Katas-trophengebietes mit seinen im Schlamm versunkenen Maisfeldern und Resten der weggespülten Lehmhütten. Deren Bewohner wurden notdürftig in Zeltstädten untergebracht.

„Den Menschen mangelt es nicht nur an einem Dach über dem Kopf, sondern auch an sauberem Trinkwasser und lebenswichtigen Medikamenten“, hat AoG-Geschäftsführerin Eliette Fischbach dem Team mit auf den Weg gegeben: „Jetzt kommt es darauf an, noch Schlimmeres zu verhindern. Die Übertragung von Malaria und der Ausbruch von Cholera müssen effektiv bekämpft werden.“

Muhr ist jeden Tag von 7 bis 22 Uhr im Einsatz. Abends muss noch ein Bericht geschrieben und der nächste Tag vorbereitet werden. Vor dem Einschlafen bleibt gerade eine halbe Stunde Zeit, um über das Internet mit den Eltern oder mit dem Freund zu telefonieren.

Mehrere Wochen liegt der Einsatz in Mosambik inzwischen zurück. Der Alltag in Berlin hat Cornelia Muhr zurück. Doch auch wenn die Eindrücke aus dem Katastrophengebiet sie noch beschäftigen, die Pharmazeutin ist jederzeit für den nächsten humanitären Einsatz für AoG bereit.

Mehr Informationen zu Apotheker ohne Grenzen gibt es im Internet auf www.apotheker-ohne-grenzen.de.

Autor:

Karen Noetzel aus Schöneberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert?
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) befasst sich mit dem Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger im...

  • 03.07.20
  • 758× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 459× gelesen
  •  2
WirtschaftAnzeige
Auch bei den Haushaltswaren zeigt porta seine Einrichtungskompetenz.
  4 Bilder

Reduzierte Ware in allen Abteilungen
Sommerschlussverkauf bei porta Möbel

Ab 4. Juli 2020 fällt in den porta Einrichtungshäusern der Startschuss für den traditionellen Sommerschlussverkauf. Viele Preise in den Abteilungen werden gesenkt, um Platz für die Herbst- und Winter-Kollektion zu schaffen. Wer sich ab dem 4. Juli auf den Etagen der porta Einrichtungshäuser umsieht, wird auf attraktive Preissenkungen stoßen. Eine besonders große Auswahl hält die Heimtextil- und Teppichabteilung für Schnäppchenjäger bereit. Fertiggardinen, Kissen und Tischwäsche sowie Wohn-...

  • Charlottenburg
  • 02.07.20
  • 434× gelesen
WirtschaftAnzeige
Von Einzelhandel bis Lagerlogistik: Bei 15 Ausbildungsberufen wird bei Netto Marken-Discount jeder fündig.

Netto begrüßt bundesweit über 2.000 Auszubildende
87 Nachwuchskräfte starten in der Netto-Niederlassung Berlin

In die Ausbildung, fertig, los! Der Startschuss für das Ausbildungsjahr 2020 ist gefallen und Netto Marken-Discount begrüßt bundesweit über 2.000 neue Auszubildende zu ihrem Karriereweg. Im August starten 87 Nachwuchskräfte im Einzugsgebiet der Netto-Niederlassung Berlin ihre Ausbildung. Interessante Unternehmenseinblicke und alle wichtigen Informationen rund um das neue Arbeitsumfeld gibt Netto den Jungtalenten am ersten Arbeitstag mit auf den Weg: Die Youngsters lernen ihr...

  • Charlottenburg
  • 30.07.20
  • 131× gelesen
  •  1
WirtschaftAnzeige
Neben den individuell designten Möbeln finden sich im XOOON-Studio überraschende Deko-Ideen von Coco maison.
  7 Bilder

Wenn Möbel glücklich machen
Flamme Möbel hat ein XOOON-Studio eröffnet

Das traditionsreiche Einrichtungshaus Flamme Möbel Berlin überrascht seine Kunden mit einem neu eingerichteten XOOON-Studio. Auf rund 400 Quadratmetern im Erdgeschoss findet sich eine Auswahl trendiger Designermöbel. Von Stühlen, über Esstische bis zu Polstermöbeln reicht das Angebot. Mit ihrer Mischung aus minimalistischem, urbanem und skandinavisch inspiriertem Stil sprechen die Designer von XOOON vor allem ein junges und jung gebliebenes Publikum an. Sie wollen, die Nutzer ihrer Möbel...

  • Spandau
  • 06.07.20
  • 368× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen