Mehr Licht an der Bushaltestelle

Schöneberg. Die Bezirksverordnetenversammlung hat in ihrer September-Sitzung beschlossen, mehr Licht an die Bushaltestellen auf dem Innsbrucker Platz zu bringen. Dafür soll sich nun das Bezirksamt beim Senat beziehungsweise bei der BVG einsetzen. Eingebracht wurde ein entsprechender Antrag von der rot-grünen Zählgemeinschaft. Der Innsbrucker Platz, einer der bedeutenden Verkehrsknotenpunkte Berlins, dürfe bei den Menschen, die sich dort aufhalten, keine Beklommenheit auslösen, sagt für die Zählgemeinschaft der grüne Fraktionsvorsitzende Rainer Penk. „Das ist auch nicht nur eine Frage des Gefühls, das ist eine Frage der realen Sicherheit“, so Penk. KEN

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen