An jedem Tag ein Stern mehr
Kreiselhochhaus wird bis zum Heiligen Abend zum höchsten Adventskalender der Welt

Kreisel als Adventskalender. Bis Heilig Abend erstrahlt am Hochhaus jeden Tag ein weiterer Stern.
  • Kreisel als Adventskalender. Bis Heilig Abend erstrahlt am Hochhaus jeden Tag ein weiterer Stern.
  • Foto: CG-Gruppe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Der Kreisel-Turm oder besser: der ÜBerlin Tower, wird in der Zeit bis zum Heiligen Abend zu einer Attraktion im Bezirk. Das Hochhaus ist mit 24 Sternen festlich geschmückt und an jedem Abend erstrahlt ab 16.30 Uhr ein Stern mehr über Steglitz.

Bis zum 24. Dezember wird das Hochhaus vollständig mit 24 leuchtenden Sternen illuminiert sein. Damit ist der ehemalige Steglitzer Kreisel, der derzeit zum Wohnturm ÜBerlin umgebaut wird, der weltweit höchste und vermutlich auch der größte Adventskalender. Der Kreisel ist 120 Meter hoch, hat 30 Etagen und gehört zu den spektakulärsten Gebäuden Berlins. Der neue Wohnturm umfasst 27 Etagen, die restlichen drei Etagen befinden sich im Sockelgeschoss.

„Die Vorweihnachtszeit ist die schönste Zeit des Jahres und hat immer einen ganz besonderen Zauber“, sagt Christoph Gröner, Vorstand und Gründer der CG Gruppe, die den Kreisel umbaut. Gröner hatte erst mit einer Finanzspritze die Weihnachtsbeleuchtung am Kudamm ermöglicht. Jetzt erzeugt er mit dem ÜBerlin-Adventskalender auch in Steglitz vorweihnachtliche Stimmung. „Der ÜBerlin Tower bietet sich geradezu an, um dort einen Adventskalender zu schaffen, den die Menschen schon von Weitem sehen können. Ein vorweihnachtliches Glanzlicht im wahrsten Sinne des Wortes. Die Illumination des Turms soll die Vorfreude der Menschen auf das Weihnachtsfest steigern“, sagt Gröner.

Realisiert wird die weihnachtliche Illumination durch Boehlke Beleuchtungstechnik. Das Berliner Unternehmen hat unter anderem die Lichtinstallationen des Christmas Garden im Botanischen Garten und die Weihnachtsbeleuchtung am Ku’damm aufgebaut. „Wir haben eine langjährige und umfassende Erfahrung, was Weihnachtsbeleuchtung in der Hauptstadt betrifft“, sagt Geschäftsführer Andreas Boehlke. „Doch die Illumination des ÜBerlin Towers ist etwas ganz Besonderes. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit der CG Gruppe hier den höchsten Adventskalender der Welt geschaffen haben.“

Der Umbau des Steglitzer Kreisels in den Wohn-Tower soll Ende 2021 fertig sein. Es entstehen 330 Eigentumswohnungen mit Größen von 30 bis 320 Quadratmetern. Ganz oben sind Penthouswohnungen über zwei Etagen geplant. Aktuell wird der Turm eingerüstet, im Februar 2020 werden dann die Fassadenarbeiten beginnen.

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.