Anzeige

Alles zum Thema CG-Gruppe

Beiträge zum Thema CG-Gruppe

Bauen
Um das ehemalige Posthochhaus soll ein neues Quartier entstehen. Wie dort der Anteil von Wohnen und Gewerbe aussehen soll, ist zwischen Bezirk und Investor umstritten.

Showdown am Postscheckareal
Bezirk besteht auf bisherige Vorgaben zum Verhältnis von Wohnungen und Büros

"Der Bebauungsplan wird nun festgesetzt, wobei auf das ursprüngliche Konzept zurückgegriffen wird." Diese Aussage machte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) am 27. Juni in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Sie bezog sich auf das Bauvorhaben Postscheckareal am Halleschen Ufer. Was bedeutet: Das Kräftemessen zwischen dem Bezirk und dem Investor, der CG-Gruppe, hält an, oder besser gesagt, verschärft sich. Es kommt zu einer Art Showdown. Worum geht es? Nach langen...

  • Kreuzberg
  • 08.07.18
  • 334× gelesen
Bauen
Die Arbeitsplattform für den Umbau des Kreisels zum Wohnturm.
2 Bilder

Bald wieder freie Fahrt

Steglitz. Eine 30 x 20 Meter große Schwerlastbühne wird derzeit über der Schloßstraße errichtet. Sie soll während des Umbaus des Kreisel-Hochhauses zum Wohnturm als Arbeitsplattform dienen. So kann der Verkehr trotz Baumaßnahme weitgehend ungehindert fließen. Mit Fertigstellung des Bauwerkes soll es keine großen Beeinträchtigungen des Verkehrs in diesem Bereich geben, versicherte Jürgen Kutz, vom Vorstand des Bauherrn.

  • Steglitz
  • 31.05.18
  • 121× gelesen
Bauen
Wurde zu einem begehrten Fotomotiv: Der 1000-Tonnen-Autokran. Er hievte einen weiteren Kran auf das Kreisel-Hochhaus.
2 Bilder

Umbau des Kreisels zum Luxus-Wohnturm hat begonnen

Dicke Staus rund um den Kreisel – darauf müssen sich Kraftfahrer in diesen Tagen einstellen. Grund sind Bauarbeiten am ehemaligen Büro-Hochhaus. Doch der Spuk ist bald vorbei. Das versprechen die Bauherren. Mitte April rollte zunächst ein riesiger 1000-Tonnen-Autokran an, um einen Turmdrehkran auf das Hochhausdach zu hieven. Dafür musste die Schloßstraße im Bereich des Kreisels zur Hälfte gesperrt werden. Ab 12. Mai soll hier eine 30 x 20 Meter große Schwerlastbühne über der Schloßstraße...

  • Steglitz
  • 29.04.18
  • 703× gelesen
Anzeige
Bauen
Auch im ehemaligen Posthochhaus soll sowohl gewohnt, als auch gearbeitet werden.

Methode "Friss Vogel oder stirb": Unmut über Veränderungen auf dem Postareal

Der Ärger war allgemein. Jeder Redebeitrag kritisierte die vorgesehene Planungsänderung, die der Stadtplanungsausschuss sozusagen aus dem Stand absegnen sollten. Der dachte allerdings nicht daran. Erst recht nicht, wenn das, wie in einer Einschätzung beklagt, nach der Methode "Friss Vogel oder stirb" erfolgen sollte. Anlass für den Unmut war das Vorpreschen der CG-Gruppe, Bauherr auf dem ehemaligen Postareal am Halleschen Ufer. Wie mehrfach berichtet, soll dort rund um das...

  • Kreuzberg
  • 23.03.18
  • 400× gelesen
Bauen
Der Ausbau des Steglitzer Kreisels ist schon in vollem Gange.

Kein Verkehrskollaps am Kreisel: Besondere Maßnahmen sollen Chaos verhindern

Während der Umbaumaßnahmen des Kreiselhochhauses vom ehemaligen Bürogebäude zum Wohnturm sind keine großen Beeinträchtigungen zu erwarten. Das versicherte die CG Gruppe als Bauherr. Einen Verkehrskollaps müsse niemand fürchten. Auch wenn es nicht so aussieht: Die Umbauarbeiten am Steglitzer Kreisel sind in vollem Gange. Im Innenbereich werde schon fleißig gearbeitet, so Jürgen Kutz, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der CG Gruppe. „Das, was später nicht mehr verwendet wird, muss raus...

  • Steglitz
  • 17.02.18
  • 899× gelesen
Verkehr
Kein Durchgang seit Juli und wahrscheinlich auch noch eine längere Zeit.

Sperre in der Rigaer Straße: Noch eine Chance für die Diagonale?

Schon mehrfach war eine baldige Lösung angekündigt worden. Die ist aber anscheinend nicht so einfach umzusetzen. Und so geht der Ärger über den gesperrten Streckenabschnitt der Rigaer Straße zwischen Samariter- und Voigtstraße weiter. Es ist inzwischen sogar eher unwahrscheinlich, dass die Passage sehr schnell wieder zumindest freigegeben wird. Zumindest deutet die jüngste Stellungnahme von Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) nicht darauf hin. Das Bezirksamt prüfe derzeit zwei...

  • Friedrichshain
  • 25.11.17
  • 418× gelesen
Anzeige
Verkehr
So sah es bisher auf dem Vorplatz aus.
4 Bilder

Dreckecke ist verschwunden

Kreuzberg. Der Vorplatz vor der Postfiliale am Halleschen Ufer hatte sich zuletzt zu einer Müllkippe entwickelt. Besonders galt das für seinen südlichen Rand entlang der Parkbänke. Volle Abfalltonnen, Tüten mit Unrat am und im Gebüsch. Viele machen den Eindruck, als würden sie lange vor sich hinmodern. Das gesamte Gelände befindet sich im Besitz der CG-Gruppe, die hier, wie mehrfach berichtet, ein neues Wohn- und Gewerbequartier errichten möchte. Nach Hinweisen informierte die Berliner Woche...

  • Kreuzberg
  • 20.07.17
  • 117× gelesen
Bauen
Viel Glas, Balkone und Erker – so soll der Kreisel als Wohnturm aussehen.

Umbau des Steglitzer Kreisels zu Wohnhochhaus beginnt in Kürze

Steglitz. Seit Anfang Juli hat der Steglitzer Kreisel mit der CG Gruppe einen neuen Besitzer. Die BIM Berliner Immobilienmanagement hat die Schadstoffsanierung erfolgreich abgeschlossen. Der ehemalige Steglitzer Büroturm wurde entprechend einer vertragliche Vereinbarung im Rohbauzustand übergeben. Der Verkauf des Wahrzeichens war vor einem Jahr von Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen und Christoph Gröner, Vorstandsvorsitzender der CG Gruppe, besiegelt worden. „Sanierungsmaßnahmen und...

  • Steglitz
  • 17.07.17
  • 715× gelesen
  • 3
Bauen
Rund um das bisherige Posthochhaus wird ein neues Quartier entstehen.
3 Bilder

Bevor es los geht: Anregungen und Kritik bei der Bürgerversammlung zum Postscheckareal

Kreuzberg. Das Postscheckareal am Halleschen Ufer 60 wird bebaut. 2014 hat es die CG-Gruppe gekauft und plant dort ein Quartier mit mehr als 700 Wohnungen, Büros und Geschäften sowie einem Hotel. Was dort konkret passieren soll, darüber wurden Interessierte am 22. Juni bei einer Veranstaltung unterrichtet. Sie fand vor dem offiziellen Bebauungsplanverfahren statt. Mit dieser frühzeitigen Information sollen Bürger die Möglichkeit für eigene Anregungen oder Einwände bekommen, erklärte...

  • Kreuzberg
  • 27.06.17
  • 227× gelesen
Bildung

Kein Platz für eine Schule

Friedrichshain. Die Idee, auf dem Grundstück Rigaer Straße 71-73a einen Schulneubau zu realisieren, lässt sich wohl schon wegen der Größe der Fläche nicht verwirklichen. "Der Senat sieht sie als zu klein an", erklärte Schulstadtrat Andy Hehmke (SPD). Was jetzt noch versucht werden könnte sei, dem Senat das Einrichten eines Filialstandorts schmackhaft zu machen. Abgesehen davon hat das Vorhaben ohnehin wenig Chancen auf Erfolg. Wie mehrfach berichtet, plant dort die CG-Gruppe ihr Wohn- und...

  • Friedrichshain
  • 23.06.17
  • 32× gelesen
Politik
Christoph Gröner ging, wie hier im Juni 2016, manchmal persönlich in die Auseinandersetzung mit den Gegnern seines Bauprojekts an der Rigaer Straße. Bei Verbalattacken sei es aber nicht geblieben, beklagt Gröner. Vielmehr habe es tätliche Angriffe auf sein Unternehmen, Partnerfirmen und Mitarbeiter gegeben.

Der Brief des Investors: Christoph Gröner, die Rigaer Straße und der Rechtsstaat

Friedrichshain. Mit einem offenen Brief an den Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) sowie vier Senatoren hat sich der Immobilienunternehmer Christoph Gröner zu Wort gemeldet. Gröners CG-Gruppe ist, wie mehrfach berichtet, der Investor des geplanten Bauvorhabens "Carré Sama-Riga" auf dem Grundstück Rigaer Straße 71-73a. Dagegen gibt es Widerstand. Und der wird nicht immer nur argumentativ geführt. Gröner beklagt in seinem Brief bundesweite Attacken gegen sein Unternehmen "wegen...

  • Friedrichshain
  • 09.06.17
  • 687× gelesen
Bauen
Schulstandort statt Wohnquartier in der Rigaer Straße - das wünschen sich mehrere Fraktionen in der BVV.

Schule statt Sama-Riga: Ein Vorstoß und seine Erfolgsaussichten

Friedrichshain. Die katastrophale Schulraumsituation vor allem in Friedrichshain hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) inzwischen in Alarmzustand versetzt. Weitere Standorte für Neubauten müssen her. Nur gibt es im Bezirk kaum noch geeignete Flächen im Besitz der öffentlichen Hand. Deshalb geraten jetzt auch private Grundstücke ins Visier. Ganz konkret die Rigaer Straße 71 bis 73a. Wie berichtet, soll dort das neue Quartier Carré Sama-Riga entstehen. Die Baugenehmigung wurde nach einer...

  • Friedrichshain
  • 12.05.17
  • 441× gelesen
Bauen
Hinter diesem Zaun entsteht das Carré Sama-Riga.
3 Bilder

Drama Riga in drei Akten: Ein Bauprojekt zwischen Genehmigung und Protest

Friedrichshain. Das Bauvorhaben Carré Sama-Riga der CG-Gruppe an der Rigaer Straße 71-73 ist nicht mehr zu stoppen. Am 5. Mai wurde die Genehmigung offiziell erteilt. Zuvor war das Projekt innerhalb von 24 Stunden an drei verschiedenen Orten noch einmal Thema. Dabei ging es um rechtliche Fragen, Protest und politische Stellungskämpfe. Eine Art Drama Riga in drei Akten. 1. Akt: 2. Mai, 19 Uhr, Konzertsaal der Musikschule an der Zellestraße. Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) hat zu...

  • Friedrichshain
  • 05.05.17
  • 661× gelesen
Bauen
Ein neues Wohnquartier und der Protest dagegen.

"Das muss jetzt genehmigt werden": CG-Gruppe erwirkt Baurecht für "Sama Riga"

Friedrichshain. Das im Samariterkiez befehdete Wohnprojekt "Karrée Sama Riga" an der Rigaer Straße 71-73 ist wohl nicht mehr zu verhindern. Der Investor, die CG-Gruppe, hat gegen die Ablehnung des Bauantrags durch den Bezirk Widerspruch bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung eingelegt, berichtete Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis 90/Grüne) im jüngsten Stadtplanungsausschuss. Dort wurde dem Widerspruch stattgegeben. Im Klartext: "Das muss jetzt genehmigt werden", machte der Stadtrat...

  • Friedrichshain
  • 04.04.17
  • 927× gelesen
Bauen
Protest in Wort und Schrift. Die Aktivisten gegen das Bauvorhaben Sama-Riga.
3 Bilder

Das wird keine Freundschaft mehr: Einmal mehr gab es Protest gegen das Projekt Sama Riga

Friedrichshain. Die Gegner zeigten Kondition. Über weite Strecken sorgten sie mit Klatschen für den Sound der Veranstaltung. Als Beifall war das aber nicht gemeint. Vielmehr wurde auf diese Weise einmal mehr der Protest gegen das geplante Wohnprojekt "Carré Sama Riga" an der Rigaer Straße 71-73 deutlich gemacht. Anlass dafür war eine Informationsveranstaltung, die im Rahmen des Beteiligungsverfahrens am 14. Dezember stattfand. Bis 6. Januar liegen die Pläne noch im Rathaus Kreuzberg aus, ehe...

  • Friedrichshain
  • 21.12.16
  • 815× gelesen
  • 2
Bauen
Im Posthochhaus sollen Wohnungen für Studenten oder Menschen, die nur zeitweise in Berlin leben, entstehen. Foto: Frey

Postareal: Ausschuss lehnt B-Plan ab

Kreuzberg. Der Stadtplanungsausschuss hat bei seiner letzten Sitzung vor der Wahl dem vorgelegten Aufstellungsbeschluss zum Bebauungsplan für das Postareal am Halleschen Ufer nicht zugestimmt. Begründet wurde die einstimmige Ablehnung damit, dass sich in der Vorlage manche Abmachungen nicht konkret wiederfinden. Das gelte besonders für die Übergabe eines Grundstücks an die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft Degewo, die dort mit Hilfe öffentlicher Förderung 195 Wohnungen zum Preis von rund...

  • Kreuzberg
  • 20.09.16
  • 212× gelesen
Bauen

Kein illegaler Abriss: CG-Gruppe verweist auf Genehmigung

Friedrichshain. Die CG-Gruppe hat sich gegen Vorwürfe gewehrt, sie hätte Gebäude auf dem Grundstück Rigaer Straße 71-73 ohne Baurecht abgerissen. Dafür seien von den zuständigen Behörden, insbesondere der Bauaufsicht und dem Denkmalamt, Genehmigungen erteilt worden, erklärte der Investor in einer Stellungnahme. Auch habe es eine frühzeitige Information über den Abbruch gegeben. Ein Grund für dieses Vorgehen sei die aktute Einsturzgefahr gewesen. Die CG-Gruppe betont außerdem, dass für das...

  • Friedrichshain
  • 27.07.16
  • 174× gelesen
Bauen
Der Kreisel ist so gut wie verkauft. Jetzt muss noch das Abgeordnetenhaus zustimmen.
3 Bilder

Der Senat stimmt Verkauf des Kreisels zu

Steglitz. Nach fast zehnjährigem Leerstand hat der Kreisel wieder eine gute Perspektive. Der Senat hat dem Verkauf des Hochhauses an die CG Gruppe endlich zugestimmt. 2018/2019 könnten die ersten Wohnungen bezogen werden. Der Immobilien-Projektentwickler interessiert sich schon seit 2012 für das ehemalige Bürohochhaus. Geschäftsführer Christoph Gröner hatte als erster eine weitere Nutzung des Kreisels für Wohnzwecke ins Spiel gebracht. Die CG Gruppe war immer zuversichtlich, den Zuschlag...

  • Steglitz
  • 14.07.16
  • 182× gelesen
Bauen
Die Abrissarbeiten an der Rigaer Straße 71-73, aufgenommen am 4. Juli.

Vollendete Tatsachen: Investor reißt Gebäude ab

Friedrichshain. Nicht nur an der Rigaer Straße 94, sondern auch einige Häuser davon entfernt gibt es aktuell wieder Ärger. Nämlich auf dem Grundstück Rigaer Straße 71-73, wo der Immobilieninvestor CG-Gruppe das neue Wohnquartier "Sama-Riga" errichten möchte. In Vorbereitung dazu lässt das Unternehmen derzeit die Gebäude entlang des Straßenzugs abreißen. Das geschehe ohne gültiges Baurecht und die verabredete Umsetzlösung, missbilligte der Stadtentwicklungsausschuss der BVV dieses Vorgehen....

  • Friedrichshain
  • 07.07.16
  • 2293× gelesen
Bauen
Fristgerecht fertiggestellt: Der Neubautrakt des Carré Charlotte, ergänzt durch moderne Kunst.

Carré Charlotte komplett: Investor verbaut 60 Millionen Euro

Charlottenburg. Insgesamt 300 Wohnungen hatte die CG Gruppe an der Otto-Suhr-Allee im Rahmen des Projekts „Carré Charlotte“ 2012 in Aussicht gestellt. Jetzt brachte die Gesellschaft termingerecht auch den dritten und letzten Abschnitt des Ensembles zum Abschluss. Dabei nahm man 60 Millionen Euro in die Hand, um vorhandene Altbausubstanz zu ertüchtigen und durch neue Gebäudeteile zu ergänzen. Eine Aufwertung erzielte die CG Gruppe durch Einbringung von Dekorelementen des Künsters Stefan...

  • Charlottenburg
  • 27.06.16
  • 131× gelesen
Bauen
Christoph Gröner debattiert mit einigen Gegnern seines Bauprojekts in der Rigaer Straße.
6 Bilder

Investor im Nahkampf: Szene in der Rigaer Straße macht gegen Wohnprojekt mobil

Friedrichshain. Die Situation war für den Bezirk nicht ungewöhnlich. Höchstens vielleicht die Uhrzeit. Denn ein Sonnabendvormittag um 11 Uhr ist normalerweise nicht der Termin für große Protestaktionen. In diesem Fall waren viele Teilnehmer aber rechtzeitig aus dem Bett gekommen und am 11. Juni pünktlich in die Rigaer Straße 71-73 geeilt. Dort befindet sich ein Gewerbehof, der von Sozial- und Kultureinrichtungen genutzt wird. Etwa vom Bildungsträger BUF oder dem Verein "Stadtraumnutzung", der...

  • Friedrichshain
  • 17.06.16
  • 1114× gelesen
Bauen
In der seit Jahrzehnten maroden Industrieruine entstehen hochwertige Fabriklofts mit grünen Gartenhöfen.
2 Bilder

In alter Bromsilberfabrik gegenüber dem BND entstehen 400 Wohnungen

Mitte. Mit der Grundsteinlegung am 12. Mai drehen sich jetzt auf einer der letzten Bauflächen an der Chausseestraße 39-42 die Kräne. Rund um die denkmalgeschützte Fabrikruine schräg gegenüber vom BND-Haupteingang entsteht ein Quartier mit knapp 400 Wohnungen.Wohnen im Baudenkmal, in bis zu 200 Quadratmeter großen Fabriklofts. Wo früher mal die Schlote qualmten, später Bromsilber hergestellt wurde und zu DDR-Zeiten der VEB Mikroelektronik-Secura-Werke Berlin Kopiergeräte zusammenschrauben ließ,...

  • Mitte
  • 13.05.15
  • 937× gelesen
Bauen

Bürgerinfo wiederholen

Friedrichshain. Die Bürgerbeteiligung für das geplante Bauvorhaben an der Rigaer Straße 71-71 stieß auf massive Kritik bei der Sitzung des Ausschusses für Stadtplanung am 18. März. Der Investor, die CG-Group, habe auf eine Informationsveranstaltung am 11. Februar völlig unzureichend hingewiesen, weshalb sie nur wenigen bekannt und die Besucherzahl sehr gering war, wurde bemängelt. Auch die Berliner Woche hatte keine Kenntnis von diesem Termin. Der Ausschuss verlangt jetzt, dass die...

  • Friedrichshain
  • 19.03.15
  • 49× gelesen
Bauen
Die CG Gruppe möchte das einstige Bürohochhaus zu einem hellen Wohnturm umbauen.

Steglitzer Kreisel: Die CG Gruppe ist neuer Besitzer des Sockelgeschosses

Steglitz. Das Interesse, den Kreisel zu kaufen, ist groß. Nach einer Ausschreibung durch das Land Berlin sind 14 Angebote aus den In- und Ausland beim Liegenschaftsfonds Berlin eingegangen. Jetzt werden die Angebote geprüft. Auch die vor ein paar Monaten heiß favorisierte CG-Gruppe ist wieder dabei.Christoph Gröner, Geschäftsführer der CG Gruppe, ist zuversichtlich, dass sein Unternehmen den Zuschlag erhält. "Wir legen ein Konzept vor, das Hand und Fuß hat. Wir kennen das Objekt ganz genau,...

  • Steglitz
  • 02.03.15
  • 613× gelesen
  • 1
  • 2