Der Südwesten mit rosiger Zukunft
Bei Wirtschaftsgesprächen loben Teilnehmer das Potenzial des Bezirks

Corona- Unternehmens-Ticker

Die Wirtschaft im Berliner Südwesten boomt und auch im Tourismus geht es voran. Bei den Wirtschaftsgesprächen des Bezirks wurde auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurückgeblickt und ein Ausblick auf die wichtigsten Vorhaben 2019 gegeben.

Noch nie war die Beteiligung an den Wirtschaftsgesprächen so gut wie in diesem Jahr. Seit 13 Jahren treffen sich zum Ende des Jahres Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik zum Austausch. Am 16. November folgten 180 Unternehmen der Einladung von Bürgermeisterin und Wirtschaftsförderung des Bezirksamtes, um im neuen Club Goerzwerk sich über die Entwicklung des „Zukunftsortes Berlin Südwest“ zu informieren.

In einer Podiumsdiskussion mit Gesprächspartnern von der Geschäftsstelle Zukunftsorte, Berlin Partner, des Regionalmanagement Berlin Südwest (RMSW) und der Wirtschaftsförderung des Bezirksamtes wurde deutlich, dass der Bezirk auf einem guten Weg ist, sich zu einem spannenden Zukunftsort zu entwickeln. In den vergangenen zwölf Jahren hätten sich viele technologieorientierte mittelständische Unternehmen angesiedelt, erklärte Stefanie Sommer von Berlin Partner. Zudem habe es 160 Ausgründungen gegeben. Startups finden in den Goerzwerken beste Bedingungen. „Hier an der Goerzallee ist ein echter Zukunftsort entstanden“, lobt auch Michael Pawlik, Chef der Wirtschaftsförderung. „Dieser Standort bietet tolle Möglichkeiten zur branchenübergreifenden Vernetzung und das sorgt für innovative Ideen.“ Mithilfe von Senatsfördermitteln könnte eine Erweiterung auf einem Grundstück in der Wupperstraße erfolgen.

Voran geht es auch mit dem Technologie- und Gründungszentrum FUBIC (Freie Universität Business and Innovation Center). „Derzeit finden auf dem Gelände des ehemaligen US-Militärhospitals an der Fabeckstraße Abrissarbeiten statt“, informiert Reinhard Baumgarten vom RMSW. Bis 2021 sollen um das sanierte Hauptgebäude des ehemaligen Krankenhauses neue Gebäude mit Labors und Büros für Technologie- und Wachstumsunternehmen entstehen.

Besonders stolz ist man auf die in diesem Jahr eröffnete Dahlem-Route als neues touristisches Angebot. „Wir sind der erste Bezirk mit einer Radroute, die zu touristischen Attraktionen führt, freut sich Michael Pawlik. Es gebe viele Anfragen aus anderen Bezirken, „die unsere Idee aufgreifen wollen.“

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 227× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 140× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 101× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen