Albertinenstraße

Beiträge zum Thema Albertinenstraße

Politik
So sah das erste Weißenseer Rathaus aus.

100 Jahre Groß-Berlin
Wohnen statt regieren: Das erste Weißenseer Rathaus wurde an der Albertinenstraße errichtet

Von wo aus wurde der neugegründete Bezirk Weißensee 1920 eigentlich regiert? Weil es mit seinem Klinkermauerwerk sehr historisch aussieht, wird häufig vermutet, dass das Rathaus in der Berliner Allee 252-260 bereits ewig Weißenseer „Regierungssitz“ ist. Nur eingefleischte Weißensee-Kenner wissen, dass sich das Rathaus nach Gründung des Stadtbezirks Weißensee 1920 an der Albertinenstraße befand. Heute ist es kaum noch als solches zu erkennen, weil es inzwischen zu einem Wohnhaus umgebaut...

  • Weißensee
  • 27.12.19
  • 92× gelesen
Verkehr
Jens Herrmann und Anka Büchler an der Ecke Berliner Allee, Pistorius-, Albertinen- und Smetanastraße: Hier wird am 15. Juni nachmittags kein Auto mehr rollen.
  3 Bilder

Einmal ganz ohne
Anwohner und Initiativen legen bei einem Aktionstag den Verkehr auf der Berliner Allee lahm

Am 15. Juni passiert auf der Berliner Allee von 13 bis 17 Uhr Bemerkenswertes: Die Kreuzung Pistorius-, Albertinen- und Smetanastraße wird einige Stunden für Autos unpassierbar. Statt Blechlawinen werden auf der Fahrbahn Teppiche ausgerollt, Sofas aufgestellt, Stände und eine kleine Bühne aufgebaut. Es wird gespielt, musiziert und diskutiert. Die Initiatoren des „Aktionstages Berliner Allee“ wollen von den Weißenseern vor allem erfahren, wie sie sich die Allee der Zukunft vorstellen. Bisher...

  • Weißensee
  • 25.05.19
  • 259× gelesen
Verkehr
Die Straße ist sicherer geworden für Bewohner, seitdem es hier einen Fußgängerüberweg gibt.

Ernst-Berendt-Haus: Senioren setzten Zebrastreifen durch

Weißensee. Zwei Jahre lang kämpften Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter der Pflegeeinrichtung "Ernst-Berendt-Haus" für einen Fußgängerüberweg an der Albertinenstraße 20. Nun ist es geschafft."Einen kleinen Wermutstropfen gibt es dennoch, die Absenkung ist für manuell betriebene Rollstühle noch zu hoch", bedauert Felicitas Thoms (82). Das bestätigt auch Emma Kemmer (93). "Ohne Hilfe komme ich nach wie vor nicht über die Bordsteinkante", sagt sie. "Meinen Elektrorolli hat damit kein Problem",...

  • Weißensee
  • 07.08.14
  • 258× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.