Brecht-Haus

Beiträge zum Thema Brecht-Haus

Kultur
195 Wunschtexte schrieben die Autoren in der Vorweihnachtszeit – gegen eine Spende für Menschen auf der Flucht.

Monologe der Hoffnung
Autoren schreiben Texte auf Wunsch

195 Texte, fünf Schreibmaschinen, mehr als 10 000 Euro: Das ist das Ergebnis des Literatur-Pop-Up-Stores im Literaturforum des Brecht-Hauses. "Literatur für das, was passiert": Unter diesem Motto schrieben 13 Autoren fünf Tage lang täglich einen Text auf Wunsch und gegen eine Spende. Die Nachfrage war so überwältigend, dass die Autoren schon einen Tag vor dem Aktionsende Mitte Dezember keinen Auftrag mehr entgegen nehmen konnten. „Wir haben bis in den frühen Morgen 195 Texte geschrieben. Über...

  • Mitte
  • 02.01.21
  • 117× gelesen
Leute

Zwischen Theaterleben und Tod im Exil

Mitte. Am Dienstag, 22. September 2020, präsentiert Peter Kamber sein Buch „Fritz und Alfred Rotter. Ein Leben zwischen Theaterglanz und Tod im Exil“ im Gespräch mit Wolfgang Benz im Literaturforum im Brecht-Haus, Chausseestraße 125. Das Buch ist die erste Biografie über die Bühnenkönige der „Goldenen Zwanziger“: die Theaterdirektoren Fritz und Alfred Rotter. In den 20ern schufen die beiden unzählige Erfolgsstücke; Fritzi Massary und Richard Tauber wurden auf ihren Bühnen zu Weltstars. Als...

  • Mitte
  • 12.09.20
  • 99× gelesen
Bildung
Die neue Ausstellung im Brecht-Haus informiert über die Einrichtungen, die im Haus beheimatet sind.
2 Bilder

Brecht-Weigel-Gedenkstätte wird Museum
Neue Dauerausstellung im Brecht-Haus

Im Brecht-Haus in der Chausseestraße 125 wurde der Eingangsbereich aufwendig umgestaltet. In dem Durchgang von der Straße zum Hof gibt es jetzt eine neue Dauerausstellung. Die Besucher des Brecht-Hauses können sich auf Deutsch und Englisch mit dem historischen Ort vertraut. Die Ausstellung informiert über die dort beheimateten Einrichtungen. Im Brecht-Haus sind das Bertolt-Brecht-Archiv und die bisherige Brecht-Weigel-Gedenkstätte, beides Einrichtungen der Akademie der Künste, sowie das...

  • Mitte
  • 19.12.18
  • 381× gelesen
Kultur
Helene Weigel und Bertolt Brecht, 1939.

Sommerfest im Brecht-Haus

Mitte. Am 27. Juni findet von 15 bis 23 Uhr im Brecht-Haus in der Chausseestraße 125 zum achten mal ein Sommerfest mit Führungen und Lesungen statt. Der Eintritt ist frei. Der Schriftsteller Bertolt Brecht hat hier gewohnt. Es gibt Führungen durch die Gedenkstätte und über den Dorotheenstädtischen Friedhof. Das Brecht-Archiv zeigt Dokumente aus seinem Bestand. Annett Gröschner, Kerstin Hensel, Reinhard Jirgl und Ulrich Peltzer lesen eigene und für diese Gelegenheit ausgewählte Texte....

  • Mitte
  • 17.06.15
  • 452× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.