Glaubenskirche

Beiträge zum Thema Glaubenskirche

Bauen
Die Sanierung der ehemaligen Glaubenskirche und heutige Kirche St. Antonius und St. Shenouda wird auch weiterhin von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz gefördert.
2 Bilder

Stiftung fördert die Arbeiten
Die Westfassade wird instand gesetzt

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) stellt für die Instandsetzung der ehemaligen Glaubenskirche auf dem Roedeliusplatz weitere Fördermittel zur Verfügung. Die heutige Kirche St. Antonius und St. Shenouda erhielt bereits im Frühjahr 20 000 Euro von der DSD für Instandsetzungsarbeiten an der Südfassade. Mit den nun bereitgestellten 30 000 Euro soll die Instandsetzung der Westfassade gefördert werde. St. Antonius und St. Shenouda ist ein architektonisch außergewöhnlicher Kirchenbau...

  • Lichtenberg
  • 19.08.20
  • 57× gelesen
Kultur

Kinofilm unter freiem Himmel

Tempelhof. Die Film-Freunde laden ein. „Das perfekte Geheimnis“, unter anderem mit Elyas M’Barek, Frederick Lau, Karoline Herfurth und Jella Haase, wird am kommenden Freitag, 10. Juli, um 20.30 Uhr an der Glaubenskirche, Friedrich-Franz-Straße 11, gezeigt. Der Eintritt ist frei. Erzählt wird von drei Frauen, vier Männern und davon, wie viele Geheimnisse eine Freundschaft verträgt. sus

  • Tempelhof
  • 02.07.20
  • 21× gelesen
Soziales
Die Kirche St. Antonius und St. Shenouda am Roedeliusplatz wird Stück für Stück saniert - auch dank Mitteln der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.
3 Bilder

Restaurierung Stück für Stück
Stiftung Denkmalschutz unterstützt Sanierung der Kirche am Roedeliusplatz

Die frühere Glaubenskirche am Roedeliusplatz heißt heute St. Antonius und St. Shenouda und ist Heimat der koptisch-orthodoxen Gemeinde von Berlin. Ihre Mitglieder und Bischof Damian Anba durften sich jetzt erneut über eine Finanzspritze für Restaurierungsarbeiten am Gotteshaus freuen. Das Geld spendiert die Stiftung Denkmalschutz. Noch einmal 20 000 Euro für die weitere Instandsetzung der Kirche hat die Deutsche Stiftung Denkmalschutz per Fördervertrag fest zugesagt. Veranschlagt ist das...

  • Lichtenberg
  • 15.03.20
  • 161× gelesen
Kultur

Erzählcafé in der Glaubenskirche

Tempelhof. Weil die Kindertagesstätte für viele Jahre das Profil der Gemeinde mitbestimmt hat, gibt es in der evangelischen Glaubenskirche, Friedrich-Franz-Straße 9, am 15. Juli von 17.30 bis 19 Uhr ein Erzählcafé zum Thema „Vom Kindergarten zur Kita“. Mitwirkende sind Irene Leder, Karin Vieweg und Iris Haase. Informationen im Gemeindebüro, Kaiserin-Augusta-Straße 23,  752 80 63. HDK

  • Tempelhof
  • 05.07.15
  • 47× gelesen
KulturAnzeige
Die Don Kosaken kommen nach Berlin.

Die Don Kosaken kommen nach Berlin

Im Rahmen ihrer Europatournee "Ich bete an die Macht der Liebe" 2014/2015 gastieren die Maxim Kowalew Don Kosaken am 29. Januar um 19 Uhr in der Glaubenskirche, Friedrich-Franz-Straße 9, in Tempelhof, am 1. Februar um 15 Uhr in der Dorfkirche, Almutstraße 6, in Hermsdorf und am 1. Februar um 19 Uhr in der Katholischen Kirche Heilig Kreuz, Malchower Weg 22/24, in Hohenschönhausen. Der Chor wird russisch-orthodoxe Kirchengesänge sowie einige Volksweisen und Balladen zu Gehör bringen. Im Übrigen...

  • Mitte
  • 15.01.15
  • 195× gelesen
Kultur
Krippensammlerin Marlies Kluge-Cwojdzinski zeigt wieder einen Teil ihrer in aller Herren Länder zusammengetragenen Sammlung in der Glaubenskirche.

Traditionelle Krippenausstellung in der Glaubenskirche

Tempelhof. Marlies Kluge-Cwojdzinski lädt wieder zu einer wundersamen Weltreise durch die Weihnachtsgeschichte ein. In der evangelischen Glaubenskirche, Friedrich-Franz-Straße 9, wird am 29. November im Rahmen eines Adventsbasars ihre große, alljährliche Krippenausstellung eröffnet.Zu besichtigen ist etwa die Hälfte der bislang insgesamt über 400 von Marlies Kluge-Cwojdzinski in unterschiedlichen Kulturkreisen und in aller Welt gesammelten Exponate rund um Bethlehems Stall. Wie üblich, werden...

  • Tempelhof
  • 19.11.14
  • 498× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.