Anzeige

Alles zum Thema Gründerzeitmuseum

Beiträge zum Thema Gründerzeitmuseum

Kultur

5000 Euro-Spende für Gründerzeitmuseum

Mahlsdorf. Das Gründerzeitmuseum, Hultschiner Damm 333, hat von der Wiedemann GmbH eine Spende in Höhe von 5000 Euro erhalten. Es handelt sich bei der Spende um das Preisgeld der Fun Olympic Games der Firma SFA Sanibroy. Bei den Fun Olympic Games traten Mannschaften aus Firmen in sportlichen Wettbewerben und Spielen gegeneinander an. Die Mitarbeiter der Wiedemann GmbH aus Mahlsdorf gewannen das Finale. Der Förderverein Gutshaus Mahlsdorf will das gespendete Geld verwenden, um Luftbefeuchter zu...

  • Mahlsdorf
  • 02.11.17
  • 24× gelesen
Kultur
Die Treppe in den Gutspark will der Förderverein mit den Mitteln der Lotto-Stiftung sanieren lassen.
2 Bilder

Lotto-Stiftung gibt Geld für Gutshaus Mahlsdorf

Mahlsdorf. Der Förderverein Gutshaus Mahlsdorf bekommt in diesem Jahr Geld von der Lotto-Stiftung. Damit kann er das Gutshaus zur IGA 2017 weiter sanieren. Das Gutshaus ist zusammen mit seinem Park einer von 39 IGA-Orten in Marzahn-Hellersdorf und ein Beispiel für die ländliche Kultur am Rande der Stadt Berlin. Anfang März sprach der Stiftungsrat der Lotto-Stiftung dem Förderverein 111 000 Euro für das Gutshaus zu. „Das Geld kommt gerade Recht, um unser Haus für die IGA 2017 vorzubereiten“,...

  • Mahlsdorf
  • 14.03.16
  • 126× gelesen
Kultur
Vor 20 Jahren wurde der Gutspark Mahlsdorf weitestgehend in seiner ursprünglichen Form wiederhergestellt. Die Pflege der Hortensien am Gutshaus Mahlsdorf ist eine der Aufgaben von Christine Nicolaus (links) und Simone Jonack vom Grünflächenamt.
3 Bilder

Gutspark Mahlsdorf feiert 20-jähriges Bestehen

Mahlsdorf. Das Gutshaus Mahlsdorf hat nicht nur sein Gründerzeitmuseum. Es hat auch seinen denkmalgerecht sanierten Gutspark, der zu den schönsten Parkanlagen des Bezirks gehört. Das Gutshaus stammt aus dem späten 18. Jahrhundert. Auf dem Grundstück befand sich eine Obstplantage. Das Gutsbesitzerpaar Herrmann und Renate Schrobsdorff ließ das Gartenland südlich des Gutshauses in den 80er-Jahren des 19. Jahrhunderts umgestalten. Von 1993 bis 1995 wurde der verwilderte Gutspark vom...

  • Mahlsdorf
  • 26.07.15
  • 321× gelesen
Anzeige
Kultur

Ausflug in die Gründerzeit

Köpenick. Das Nachbarschaftshaus Rabenhaus, Puchanstraße 9, plant einen Ausflug ins Gründerzeitmuseum Mahlsdorf inklusive Führung. Das Museum im Gutshaus wurde am 1. August 1960 von Charlotte von Mahlsdorf (Lothar Berfelde) eröffnet. Es beherbergt Europas größte zusammenhängende Sammlung von Gegenständen aus der Gründerzeit und dient als Drehort für Film- und TV-Produktionen sowie Theateraufführungen und als Standesamt. Termin ist am 15. Juli ab 14 Uhr. Der Eintritt kostet 3,50 Euro. Bitte...

  • Mahlsdorf
  • 07.07.15
  • 30× gelesen
Kultur

Eine Reise in die Gründerzeit

Weißensee. Jenen, die nicht allein ins Museum gehen möchten, bietet der Charlotte-Treff Museumsbesuche an. Am 10. Juni steht ein Besuch des Gründerzeitmuseums Gutshaus Mahlsdorf auf dem Programm. In einer Gruppe können die Teilnehmer eine Führung erleben und sich danach mit den anderen austauschen. Wer teilnehmen möchte, meldet sich verbindlich unter 92 40 72 90 an und erfährt dann Uhrzeit und Treffpunkt. Bernd Wähner / BW

  • Mahlsdorf
  • 28.05.15
  • 17× gelesen
Kultur
Bastian Korff feiert mit seinem Brecht-Programm im Gründerzeitmuseum Premiere.

Liederprogramm feiert Premiere im Gründerzeitmuseum

Mahlsdorf. Mit einem neuen Programm kommt der Sänger, Schauspieler und Moderator Bastian Korff in das Gründerzeitmuseum nach Mahlsdorf. Er stand dort schon als Schauspieler in dem Theaterstück "Ich mach ja doch, was ich will" mit einem Programm mit Liedern und Chansons aus dem Berlin der 20er Jahre auf der Bühne im Museum.Nun möchte er sich einem ganz neuen Genre zuwenden und kommt mit Liedern von Brecht, Weill, Eisler und Dessau nach Berlin. Im Gründerzeitmuseum Mahlsdorf möchte Bastian Korff...

  • Mahlsdorf
  • 28.08.14
  • 47× gelesen
Anzeige
Kultur
Tim Rienas und Horst Riesebeck bei einer ersten Funktionsprobe am Pianola-Piano.

Pianola im Gründerzeitmuseum aufwendig saniert

Mahlsdorf. Die Besucher im Gründerzeitmuseum werden am Sonntag, 4. Mai, eine musikalische Überraschung erleben. Denn bei den Führungen wird wieder das Pianola zu hören sein.Seit Februar hatte der Mahlsdorfer Restaurator Horst Riesebeck an dem historischen Piano-Pianola gearbeitet. "Das mechanische Klavier wurde um 1910 von der amerikanischen Firma Aeolian-Compagnie gebaut", sagt Riesebeck. Seit 100 Jahren hatte kein Mensch mehr etwas an dem Gerät gemacht. Und so bekam Riesebeck zunächst...

  • Mahlsdorf
  • 24.04.14
  • 66× gelesen