Impfungen

Beiträge zum Thema Impfungen

Soziales

Impfungen für alle ab 18 Jahren

Britz. Das Bezirksamt öffnet am 26. Juli das Corona-Impf-Zentrum, Blaschkoallee 32, für alle Menschen ab 18 Jahren. Angeboten wird eine Kreuzimpfung aus AstraZeneca und Moderna, die laut Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) als besonders wirksam gilt. Eine Terminabsprache unter ¿902 39 40 40 ist notwendig. „Wir haben lange für die Möglichkeit gekämpft, selber zu impfen. Als erster Berliner Bezirk ist Neukölln jetzt Vorreiter“, sagt Liecke. Für alle, die noch mehr Beratung und Information...

  • Bezirk Neukölln
  • 22.07.21
  • 35× gelesen
Soziales

Impfaktion am Wochenende

Wedding. Im Soldiner Kiez startet die zweite Corona-Schwerpunktimpfung im Bezirk. Termine sind am Wochenende, 31. Juli und 1. August, von 9.30 bis 17.30 Uhr. Gespritzt wird das Vakzin von Moderna. Am 1. August können sich die Berliner aus Mitte außerdem mit Johnson&Johnson impfen lassen. Ort der Schwerpunktimpfung ist die Turnhalle der Wilhelm-Hauff-Grundschule an der Gotenburger Straße 8. Mitzubringen sind laut Bezirksamt ein Ausweispapier oder die Meldebestätigung, der Impfausweis und ein...

  • Wedding
  • 22.07.21
  • 12× gelesen
Soziales

Größte Studie zu Impfreaktionen
Charité sucht Probanden für Befragung

Für die bundesweit größte Onlinestudie „Impfsurv“ zu Impfreaktionen und Corona-Symptomen werden noch Teilnehmer gesucht. Wie ist das Sicherheitsprofil von Covid19-Impfungen? Wie fühlen sich die Menschen während der Pandemie und was denken Sie über die Zukunft des Pandemiegeschehens? Diese und andere Fragestellungen untersucht die Onlinestudie unter Leitung von Professor Harald Matthes, Ärztlicher Leiter des Gemeinschaftskrankenhauses Havelhöhe und Stiftungsprofessor am Institut für...

  • Mitte
  • 27.06.21
  • 360× gelesen
  • 1
Sonstiges

Erfolgreiche Impfaktionen

Steglitz-Zehlendorf. Am Pfingstwochenende hat das Bezirksamt eine großangelegte Impfkampagne in der Thermometersiedlung veranstaltet. Unterstützt haben die Aktion unter anderem das DRK und die Bundeswehr. Insgesamt konnten 1848 Impfdosen der Impfstoffe Moderna und Johnson&Johnson verimpft werden. Sie wurden von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung bereitgestellt. Ursprünglich sollte der Impfstoff ausschließlich den Bewohnern der Stadtrandsiedlung zur Verfügung stehen....

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 27.05.21
  • 37× gelesen
Soziales
Die Bürgermeisterin von Steglitz-Zehlendorf, Cerstin Richter-Kotowski, bedankt sich beim Team vom Verein Medizin hilft für den Einsatz bei der Impfaktion im Bezirksamt.

Impfkampagne im Bezirksamt
Beschäftigte der Verwaltung von Steglitz-Zehlendorf erhielten ihre erste Impfung

Im Bezirksamt sind die Impfungen für Beschäftigte gestartet. Unterstützung bekommt die Verwaltung vom Verein Medizin Hilft. 180 Impfdosen wurden nach einer kurzen Vorbereitungszeit an die Bezirksamts-Mitarbeiter verimpft. Vor allem Beschäftigte aus dem Jugendamt, Sozialamt, Amt für Bürgerdienste, Veterinär- und Lebensmittelaufsicht, der Friedhöfe und einiger besonders relevanter Bereiche erhielten ihre erste Impfung. Die Impfdosen sind Bestandteil des Kontingents der Senatsverwaltung für...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 22.05.21
  • 482× gelesen
Soziales

Hausarzt, Freiheit, Geld
Studie untersucht Strategien, die Impfbereitschaft zu erhöhen

Um eine Herdenimmunität zu schaffen, müssen sich mindestens 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung impfen lassen. Wissenschaftler der Humboldt-Universität (HU) haben untersucht, mit welchen Anreizen man Impfgegner überzeugen kann. Forscher der HU und des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) haben repräsentativ 20 500 Personen in ganz Deutschland zu ihrer Impfeinstellung befragt. In der Studie wurde auch untersucht, welchen Einfluss die drei Strategien – mehr Freiheiten für...

  • Mitte
  • 15.05.21
  • 232× gelesen
Politik
Teststationen wie hier bei Edeka am Markt in Spandau gibt es inzwischen viele.

Ermüdungserscheinungen im Gesundheitsamt
Fünf Prozent der Spandauer wurde bisher positiv auf Corona getestet

Stand Ende April hat es in Spandau bisher insgesamt knapp 12 700 positive Coronafälle gegeben. Das sind ungefähr fünf Prozent der gesamten Bevölkerung des Bezirks. 244 Menschen sind an der Krankheit gestorben. Den größten Anteil der Covid-19-Betroffenen hat es laut der Leiterin des Gesundheitsamtes Gudrun Widders in der Altersgruppe der 30 bis 39-Jährigen gegeben. Ebenfalls stark vertreten wären Menschen im Alter zwischen 25 und 29 sowie 20 und 24 Jahren. Es handle sich also in den meisten...

  • Spandau
  • 09.05.21
  • 78× gelesen
Soziales

10 000 Impfdosen bereitgestellt
Senat nimmt jetzt Problemkieze ins Visier

Der Senat will Menschen in sozialen Brennpunkten impfen. 10.000 Impfdosen sollen an Stadtteilzentren und andere Treffs in Problemkiezen geliefert werden. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) will dadurch in sozialen Brennpunkten Schwerpunkte setzen, wie er sagt. 10.000 Dosen von Johnson & Johnson sollen verimpft werden. Das Vakzin muss nur einmal gespritzt werden. Der Senat hofft, so auch die Menschen zu erreichen, die sich kaum um die Impfung kümmern. Reinickendorfs Amtsarzt...

  • Gesundbrunnen
  • 08.05.21
  • 277× gelesen
Wirtschaft

Balkonien oder Balearen?
Viele Regeln machen wenig Lust aufs Reisen

Der Kurs der sogenannten Stay-at-Home-Aktien an der Börse kennt seit Pandemiebeginn nur eine Richtung: aufwärts. Wenn die Menschen zu Hause bleiben müssen, boomt das Geschäft der Lieferdienste und Internetfirmen. Für Firmen, die mit dem Tourismus und Reisen ihr Geld verdienen, geht es seit Monaten nur abwärts. Viele Reiseunternehmen warten auf die große Welle, wenn die Leute endlich wieder in den Urlaub fliegen wollen. Tourismus ist möglich und nimmt mit steigenden Impfraten weltweit zu. Urlaub...

  • Mitte
  • 03.05.21
  • 208× gelesen
Soziales
Im Impfzentrum der Malteser in der Messe Berlin werden täglich rund 3600 Menschen geimpft.

Tempo beim Impfen
Malteser ziehen Bilanz nach 100 Tagen Impfzentrum Messe Berlin

Rund 450 Menschen pro Stunde und täglich bis zu 3600 Berliner werden aktuell im Impfzentrum Messe Berlin geimpft. 100 Tage seit Eröffnung des zweitgrößten Impfzentrums der Hauptstadtz zieht der Malteser Hilfsdienst als Betreiber Bilanz. Vom 18. Januar bis zum 27. April sind ingesamt rund eine viertel Million Impfungen gegen das Corona-Virus in der Messehalle 21 unterm Funkturm erfolgt. Das sind in Zahlen: 243 955 Impfstoffgaben innerhalb von 100 Tagen. Das Impfzentrum ist eins von sechs großen...

  • Westend
  • 29.04.21
  • 475× gelesen
Blaulicht

Verein impft Rettungskräfte

Berlin. Ärzte vom Verein „Medizin Hilft“ impfen seit über sieben Wochen Feuerwehrleute gegen das Coronavirus. Die 50 Ehrenamtlichen haben von den bisher mehr als 8500 Erst- und Zweitimpfungen von Einsatzkräften der Feuerwehr, Notfallrettung sowie privaten Krankentransportunternehmen bereits mehr als 4000-mal den Impfstoff in die Oberarme gespritzt. „Der Verein hat uns wesentlich dabei geholfen, die Einsatzkräfte schnell und effizient zu impfen“, sagt Landesbranddirektor Karsten Homrighausen....

  • Mitte
  • 22.04.21
  • 113× gelesen
Soziales

Impfung gegen SARS-CoV-2
Wohin wenden mit welchem Anliegen?

Der Anspruch auf Impfungen gegen SARS-CoV-2 wird in Deutschland auf Bundesebene durch die Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) festgelegt. Die Umsetzung erfolgt auf Landesebene. In Berlin werden Impfungen aktuell in Impfzentren bzw. durch mobile Impfteams vorgenommen. Das Einladungsmanagement erfolgt zentral durch die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung. Mit Fragen und Problemen können sich Bürger bzw. Verantwortliche im medizinisch-pflegerischen Bereich an folgende...

  • Charlottenburg
  • 05.03.21
  • 404× gelesen
Leute
"Wir hatten bisher keine Infektionen, toi, toi, toi", sagt Clarissa Meier, Chefin des Seniorendomizils an der Panke.

“Komplett durchgeimpft”
Interview mit Clarissa Meier, Leiterin des Seniorendomizils an der Panke

In Berlins Pflegeheimen wird geimpft. Ein Kraftakt für die Teams. Die Bewohner im Seniorendomizil an der Panke sind mittlerweile durchgeimpft. Betreiberin und Geschäftsführerin Clarissa Meier zieht im Gespräch mit Berliner-Woche-Reporterin Ulrike Kiefert Bilanz. Die Corona-Pandemie macht vielen Angst. Wie ist die Stimmung in Ihrem Haus? Clarissa Meier: Wir sind ein sehr familiäres Haus und pflegen ein persönliches Verhältnis zu unseren Bewohnern. So können wir manche gedrückte Stimmung, die es...

  • Wedding
  • 28.01.21
  • 88× gelesen
  • 1
Soziales

Mit dem Taxi zum Impftermin

Wedding. Wer über 80 Jahre alt ist und im Sprengelkiez wohnt, kann sich zum Impfzentrum im Erika-Heß-Eisstadion einen gratis Taxitransfer buchen. Möglich macht das das Sprengelhaus mit seinem Projekt "Seniorenarbeit stärken". Termine können vereinbart werden unter der Rufnummer 45 02 85 24 oder per E-Mail an info@gisev.de. uk

  • Wedding
  • 15.01.21
  • 25× gelesen
Wirtschaft

Krankenhaus impft Personal

Wedding. Das Jüdische Krankenhaus Berlin hat eine erste Lieferung des Corona-Impfstoffs erhalten und seine Belegschaft geimpft. Insgesamt standen zunächst 50 Dosen des Impfstoffs von Biontech/Pfizer für die Pflegekräfte, das ärztliche Personal der Intensivstation und sowie für jene Stationen bereit, die Covid-19-Patienten versorgen. Laut dem Pandemiebeauftragten Jörg Reuter sei die Impfbereitschaft groß gewesen. "Deshalb konnten alle Dosen bereits zügig verabreicht werden." Weitere Lieferungen...

  • Wedding
  • 13.01.21
  • 63× gelesen
Politik

Gesundheitsamt Tempelhof-Schöneberg organisiert keine Impfungen
Gefälschte Einladungen zur Covid-19-Schutzimpfung im Umlauf

Gesundheitsstadtrat Oliver Schworck informiert darüber, dass offenbar gefälschte Einladungen für eine Covid-19-Schutzimpfung verschickt worden sind. Diese Schreiben mit dem Absender "Gesundheitsamt Berlin-Schöneberg" enthalten einen konkreten Impftermin und einen Anamnesebogen. Der Bezirk hat jedoch weder solche Einladungen verschickt, noch finden im Gesundheitsamt in der Rathausstraße Impfungen statt. Für die Versendung der Einladungen an berechtigte Personen und die gesamte Durchführung der...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 08.01.21
  • 220× gelesen
Politik

20.000 Spritzen täglich
Senat legt Corona-Impfplan mit sechs einzurichtenden Impfzentren vor

Der Senat bereitet sich auf massenhafte Impfungen gegen Corona vor. Bis Dezember sollen sechs Impfzentren eingerichtet werden. Wenn der Corona-Impfstoff zugelassen ist und geliefert werden kann – der Senat erwartet vor allem den Impfstoff der Mainzer Firma Biontech –, sollen in sechs Impfzentren rund 20.000 Menschen täglich geimpft werden, rund 3400 Impfungen pro Zentrum. Die Impfungen werden in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) in der Messe Berlin (Halle 11) in...

  • Mitte
  • 19.11.20
  • 517× gelesen
Wirtschaft

Neu eröffnet
Praxis Goldstein

Praxis Goldstein: Der Fokus liegt bei der am 6. April eröffneten Praxis unter anderem auf der Behandlung von HIV-Infektionen. Zudem bietet der junge Mediziner auch eine komplette hausärztliche Versorgung sowie reisemedizinische Beratung und Impfungen an. Maaßenstraße 14, 10777 Berlin, Telefon 215 20 05, www.doctor-goldstein.com. Gibt es in Ihrem Kiez auch eine Neueröffnung? Dann können Sie uns per E-Mail informieren: leser@berliner-woche.de.

  • Schöneberg
  • 07.04.20
  • 2.028× gelesen
Sonstiges
Thilo Poschmann ist Vorsitzender des Rassegeflügelzuchtvereins Berlin-Marzahn. Er will, dass auch Hühnerhalter aus Vereinen ihre Tiere selbst gegen die Newcastle-Viren impfen dürfen.

Der Verband der Kleingärtner, Siedler und Kleintierzüchter schlägt Alarm
Geflügelzüchter bezeichnen Schutzmaßnahmen gegen die Hühnerkrankheit als zu kostspielig

Das Veterinäramt verlangt nachdrücklich, die Schutzmaßnahmen gegen die Newcastle-Krankheit bei Hühnern einzuhalten. Doch diese sind auf die Massentierhaltung zugeschnitten. Deshalb fühlen sich kleine Hühnerhalter im Bezirk gegängelt. Das Veterinäramt hat Halter von Hühnern und Truthähnen im Februar aufgefordert, ihre Tiere gegen die Newcastle-Krankheit impfen zu lassen. Die Impfbelege für die Jahre 2017 und 2018 sollen nachgereicht werden. Das empfinden Hühnerhalter im Bezirk als eine Zumutung....

  • Biesdorf
  • 01.04.19
  • 458× gelesen
Soziales
Der gelbe Ausweis gibt Auskunft über den Impfstatus. Foto: BaNkn

Gesundheitsstadtrat will Angestellte zu Impfungen verpflichten dürfen

Sind alle Mitarbeiter im Gesundheitsamt geimpft oder geht von ihnen eine Ansteckungsgefahr aus? Das wollte Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) wissen und machte eine Umfrage. Jetzt gibt er Entwarnung. Hintergrund der Aktion ist eine Gesetzeslücke. Das deutschlandweit geltende „Infektionsschutzgesetz“ sieht nämlich vor, dass alle Mitarbeiter in Krankenhäusern, Arztpraxen, Tageskliniken und anderen humanmedizinischen Heilberufen nach ihrem Impfstatus gefragt werden dürfen. Das gilt aber nicht...

  • Neukölln
  • 12.01.18
  • 171× gelesen
SozialesAnzeige
Der Impf-Truck machte auch Halt am Boulevard Berlin.
4 Bilder

„Unverhofft kommt oft“: Kampagne zur Impfaufklärung für Erwachsene

„Impfen im Erwachsenenalter? Ich bin doch bis jetzt auch gut ohne ausgekommen!“ Was viele nicht wissen: Menschen ab 60 Jahren oder mit chronischen Erkrankungen wie Asthma, der Lungenkrankheit COPD, Diabetes oder chronischen Herzerkrankungen haben in der Regel ein geschwächtes Immunsystem und sind damit stärker gefährdet, unverhofft an einer schweren Infektionskrankheit wie einer Lungenentzündung zu erkranken – oft mit langwierigen Folgen. Um Erwachsene über die Bedeutung von Impfungen...

  • Charlottenburg
  • 27.06.16
  • 928× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.